Shinobi no Ummei


 
StartseiteStartseite  PortalPortal  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  
Uhr
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 17 Benutzern am Mo Jan 04, 2016 6:11 am
Toplist
Die neuesten Themen
» Unter Beobachtung!
Sa März 26, 2016 11:23 am von Gast

» Beobachtungsliste
Sa März 26, 2016 4:12 am von Gast

» Wir feiern Geburtstag
Mo Feb 22, 2016 5:31 am von Gast

» Aurora Academy
Sa Feb 20, 2016 6:23 am von Gast

» Schließung des SnU
Di Feb 09, 2016 12:39 am von Admin

» Abwesenheit~
So Feb 07, 2016 2:48 am von Curome

» Nexus Island » captured freedom
Sa Feb 06, 2016 7:49 am von Gast

» Avatar Liste
So Jan 31, 2016 10:25 pm von Takeo

» [Hokage][Konohagakure] Senju Rei
Do Jan 28, 2016 3:59 am von Nara Shikaze

Statistik
» Konoha 2
» Suna 2
» Kumo 2
» Iwa 1
» Kiri 2
» Missing/Nuke 1
» Freie 0
» Gesamt 10
Die 9 Bijuu
Credits und Copyright
Naruto © Masashi Kishimoto

Style © Hitskin.com & Staff

Infos © leafninja.com & Databooks

Inhalt © Staff

Jegliche Texte, in welcher Form auch immer, unterstehen dem Copyright des ursprünglichen Verfassers.



Austausch | 
 

 [Suna][Genin] Namikaze Yūrei

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Namikaze Yūrei

avatar

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 30.12.15

BeitragThema: [Suna][Genin] Namikaze Yūrei   Mi Dez 30, 2015 11:44 am


Namikaze

Yūrei


Ich kann nicht glauben das mir so etwas passiert ist....
Sie bluten, bluten, richtig bluten. Ich werde sie zerreisen. Muhahaaa


» Basisinformationen



◊ Bild:




◊ Aussehen:
Größe: 1,45 m (1,82 m)
Gewicht: 35 kg (68 kg)
Augenfarbe: Blutorange // blutrot
Haarfarbe: cremeblond // hellblond

Für einen 13 jährigen Jungen ist Yurei klein und noch dazu auch zu leicht. Daher halten die meisten ihn auch eher für 10 oder gar 11 Jahre, aber eine Medizinische Untersuchung hat ergeben, dass er auf den Körperlichen Stand eines 13 Jährigen Kindes ist und daher wurden diese Daten auch eingetragen. Damit ist er wohlsozusagen der kleinste als auch der älteste der Genin die es in diesem Jahr gibt. Das wurmt ihn dann doch etwas, aber wenigstens halten die Älteren etwas dicht und binden den anderen nicht auf die Nase das er eigentlich schon lange kein Kind mehr ist. Er hat schon genug damit zu tun sich in seine Rolle einzufinden.

Er ist nicht nur klein und leicht, er ist auch zierlich. Okay man sieht das es sich bei ihm um einen Jungen handelt, aber trotzdem ist das nicht seine Wunschgestalt, für ihn ist das ein gewaltiges Umdenken und seine ganzen Kampffertigkeiten sind hinüber. Seine Haut ist hell, seine roten Augen sind strahlend und man sieht nicht was er durchlitten hat, sein blondes Haar ist glänzend und lässt ihn unschuldig und niedlich wirken.

Seine Haut zieren feine Narben, solche die ein Genin nicht haben sollte, aber für einen Erfahrenen Shinobi der in Gefangenschaft geriet nicht ungewähnlich sind. Yurei trägt sie mit Stolz, den sie sind ein Zeichen dafür das er sein Dorf beschützen konnte, wenn sie ihn auch etwas an sein Schmerzen erinnern, genau wie seine momentane Gestalt.
Alttagskleidung:
 

Missionenkleidung:
 

◊ Name:
Namikaze

◊ Vorname:
Yūrei

◊ Geschlecht:
Männlich

◊ Alter:
Körperliches Alter: 13 Jahre
Wirklich Alter: 26 Jahre

◊ Geburtsort:
Kleines Wüstendorf || Kaze no Kuni

◊ Aufenthaltsort/Wohnort:
Sunagakure || Kaze no Kuni

◊ Rang:
Genin // Jinchuuriki des Ichibi

Spezial Jônin (ehemaliger Rang)
ANBU (ehemaliger Rang)

◊ Familie:
Namikaze Akuma || Mutter || Verstorben
Eine Frau mit der man sich besser nicht angelegt hat, sie hatte schon immer eine brutale Ader und war extrem dominant. Jeder Patient hat sie gefürchtet, den sie war eine der Heilerinnen im Krankenhaus, dieses aber wurde im Krieg großteils zerstört. Sie und andere Medicnin liesen hierbei ihr leben. Mutter und Sohn verstanden sich zum unverständnis anderer bestens. Jeder war dagegen aber der Junge wurde von seiner Mutter einfach mit in den Op genommen, anstelle das sich ein Babysitter um Yurei kümmerte. Niemand konnte es wirklich verstehen, aber Mutter und Kind waren ein Herz und eine Seele. Man kann also froh sein das sie nicht mehr am Leben ist, den sie hätte die Leute die Schuld an der Gestalt ihres Sohnes sind, wohl leidenschaftlich gerne umgebracht.

Reisender Nuke || Vater || Verstorben
Wenn man denkt Yureis Mum sein schon ungewöhnlich, dann würden einem jetzt die Augen raus fallen. Den Namikaze Akuma hat einen Nuke verführt und sich nur zu gerne von diesem schwägern lassen. Wer die Hosen in dieser Beziehung an hatte, nun das konnte man sich denken. Keiner weiß wer der Vater von Yurei ist, da man die Beziehung wohl als Verrat angesehen hätte. Trotzdem sollte man es nicht wagen ein blödes oder dummes Kommentar von sich zu geben, vielleicht weil Akuma mehr als nur schlagende Argumente hatte. Man fürchtete die Frau, daher hielt man die Klappe und traute sich keinen schiefen Blick zu. Eben weil sie alleinerziehend war, neugierig auf den Vater waren sie eben doch irgendwie schon.

◊ Clan:
Namikaze Clan




» Charakterdaten






◊ Auftreten:
Er tritt nach außen hin lächeln, sarkatisch und energiegeladen auf. Wenn es notwenig ist dann kann er schon mal still sein, aber er redet gerne drauf los und wenn er den Mund auf macht, dann kann es sein das es einem kalt den Rücken runter läuft. Die meisten sehen ihn als gewöhnlichen Genin, der etwas kleiner als seine Kameraden ist, auch etwas zierlicher wirkt und mit seinen roten Augen aus der Menge sticht. niedlich denken sich die einen wenn sie sehen wie er das Stofftier an sich drückt, meme denken sich die anderen gerade weil er dies tut. Denken sich er könnte erwachsener sein.

Doch der Eindruck wird fast immer weg gewischt wenn Yurei den Mund auf macht und bösarige (sarkatisch & ironisch) Komentare von sich ging. Dies sorgt für empörung bei Leuten die ihn nicht kennen, Kopfschütteln bei anderen und bei wieder anderen für ein seufzen mit gewissen bedauern.

Früher tratt er gegenüber seinen Untergebenen streng als auch dominat auf, andere respektierten ihn auch wenn sie seine brutalität und seinen Humor nicht sonderlich mochten. Freunde stichelte er ganz gerne und zu Zivilisten ist er eigentlich ganz nett, da hält er sich etwas im Zaum. Doch allgemein mag es keiner seine Maske zu durchschauen. Daher sieht kaum jemand wie sehr er doch etwas unter der Situation leidet in der er sich befindet.
◊ Persönlichkeit:
◊ ruhig ◊ ergiegeladen ◊ brutal ◊ blutdurstig ◊ dominant ◊ düsterer Humor ◊ hoffnungsvoll ◊ treu ◊ direkt ◊ schlechter Lügner ◊ versteht Scherze nicht, nimmt sie ernst ◊ innerlich weich ◊ verletzlich ◊ trägt eine Maske ◊ schämt sich nicht für sich selbst ◊ mag niedliche Sachen ◊ einsam ◊ fühlt sich nutzlos ◊ Morgenmuffel ◊ Langschläfer ◊

Yurei ist eine ruhige aber energiegelandene Persönlichkeit mit einem gewissen hang zu brutalität und leichtem Blutdurst. Seine Mutter schon legte ein etwas brutales Verhalten an den Tag und er selbst steht ihr in diesem Punkt in kaum etwas nach. Er mag zwar die Kontrolle über sich selbst haben, doch er ist direkt der erste der ja Schrei wenn es darum geht sich zu prügeln. Mit Feinden, Gegner gar Rivalen geht er nicht sonderlich zimperlich um, egal ob Männlich oder Weiblich. Seine Gegner lies er nur zu gerne um gnade winseln, er genoss ihre Schwäche und ihre Missgeschicke, er hatte schon immer einen düsteren Humor. Doch nie blickte er auf Schwächere herab, er war sich seiner eigenen Schwächen immer bewusst und gab auch offen zu wenn er etwas nicht konnte.

Sein Vertrauen zu bekommen ist schwer, die wenigsten überhaupt wollen es eigentlich, den er ist jemand der gerne Ironie und sarkasmus verwendet oder gar auf Peinlichkeiten stichelt, doch Schwächen und Familienmitglieder lässt er unerwähnt. Außer seinen Gegner tritt er niemanden der schon am Boden liegt. Ganz einfach weil er selbst ganz genau weiß wie es ist am Boden zu sein und trotzdem noch weiter getretten zu werden. Doch er hat sich entschieden nicht aufzugeben und auch seiner Hoffnung hat das ganze keinen Abbruch getan. Er hat großes Vertrauen in sein Dorf und seine Treue ist ungebrochen, kein Wort des Verrates kam je über seine Lippen.

Aber er ist auch recht direkt, etwas unverblühmt und ein schlechter Lügner, ehrlich gesagt mag er es auch nicht zu lügen und er nimmt andere Scherze krumm, gerade weil er sich solche Sachen zu herzen nimmt und es ihn dadurch verletzt. Aber er hat sich angeeignet immer zu lächeln, egal wie sehr sein Herz schreit. Er möchte einfach nicht seinen verletzlichen Kern offembaren.

Ihm ist nur wenig peinlich, ihm macht es nichts aus wenn man ihn nackt sieht und ehrlich sollte das passieren würde ein Gegner ihn schnell überwältigen und genau darum hat er sich für diese denkweiße entschieden. Aber die Meisten gehen von ihm als sarkastischen brutalen Idoten aus, dabei mag er Stofftiere und liebt Ice Creme über alles. Vor allem wollte er schon immer unbedingt ein Haustier, aber seine Mutter hat es ihm immer verboten und später hatte er dann zu viel zu tun um sich um ein Tier kümmern zu können. Auf der anderen Seite würde ihm gerade jetzt ein Tier gut tun, den nun ist er wieder ein Kind, seine Mutter ist Tod und daher fühlte er sich nun schrecklich einsam. Seine Arbeitskollegen sind nun alle Älter als er (Körperlich) und er muss wieder Komplett von Vorne Anfangen. Es ist demütigend, er sieht wie sie auf ihn herab blicken, den nun hat er seinen Nutzen verloren, fühlt sich nutlos und auch etwas abgeschoben. Man könnte fast schon sagen das Yurei momentan etwas depressiv ist, auch wenn er nicht vor hat die Hoffnung aufzugeben.

Zusätzlich ist er noch ein kleiner Morgenmuffel, ohne seine zweite Tee mit 3 Löffeln Zucker sollte man nicht versuchen mit ihm zu reden, außer man möchte die Konsequenzen tragen. Noch dazu ist er auch ein Langschläfer, was der kommt weil er eben dazu neigt bis in die Nacht wach zu bleiben. Er hat früher immer Nachts gearbeitet, daher bekommt ihm die Umstellung nicht wirklich.
◊ Vorlieben:
◊ Ice Creme
◊ Stofftiere
◊ Ausschlafen
◊ Nachts wach blieben
◊ Sake (Reiswein)
◊ sein Humor
◊ Alkohol
◊ Treue
◊ Ehrlichkeit
◊ Raubkatzen

◊ Abneigungen:
◊ geweckt zu werden
◊ Kaffee & Co. (alles wo Kaffe drin ist)
◊ seine momentane Gestalt
◊ Scherze auf seine Kosten
◊ Gefangenschaft
◊ vollkommene Dunkelheit
◊ wie ein Kind behandelt zu werden
◊ Verrat
◊ keine Luft zu bekommen
◊ ihn auslacht

◊ Besonderheiten:
Er ist ein Erwachsener im Körper eines Kindes, er hat all sein können verloren und muss noch einmal ganz von vorne beginnen. Seine Erinnerungen mögen zwar vollkommen vorhanden sein, doch seine Gefühle sind die eines Kindes und daher hat sich seine Reaktion, sein Verständnis daher gehen auch verändert. Manchmal fällt es ihm schwer sein altes Ich zu verstehen, weil die Kindergedanken das ganze anderes betrachten, als die Gedanken eines Erwachsenen. So verhält er sich manchmal wie ein Kind und im anderen Moment so erwachsen das es nicht zu seinem Körper passt, daher auch recht befremdlich wirklich.




Zuletzt von Namikaze Yūrei am Mi Jan 06, 2016 9:50 am bearbeitet; insgesamt 17-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Namikaze Yūrei

avatar

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 30.12.15

BeitragThema: Re: [Suna][Genin] Namikaze Yūrei   Mi Dez 30, 2015 10:05 pm



» Fähigkeitsdaten



◊ Chakraelement:
Jiton | Aktiv
Futon | Aktiv
Doton | Aktiv

◊ Stärken:
1 || Ninjutsu (elementarlos)
Solange es um keines der Elemente geht, solange läufte das gane deutlich besser. Klar ist er allgemein in Ninjutsu gut, aber wenn man komplett neu anfangen muss, nun dann kann man doch wirklich nur in allem schlecht sein. Da die elementarlosen Vorrang haben und er auch schon weiß welchen Weg er in Ninjutsu einschlagen wird, so ist sich dem Sicher wie sich seine Stärken und Schwächen so lagern werden.

3 || Jinchuuriki &  Jiton (Ninjutsu) (KG durch Ichibi // Shuhaku)
Er hat es sich nicht ausgesucht, hat nun bald einen Untermieter und noch einen weiteren Batzen an Chakra wo seine Kontrolle doch eh schon unterirdisch ist. Na danke, es wird ewig lange dauern bis er sein Chakra unterkontrolle haben wird und er ist sich sehr sicher dass es wochen dauert bis die Chakrakontrolle nicht mehr zu seinen Schwächen zählt. Er hat sich damals schon damit abgeplagt, aber jetzt auch noch das. Aber ehrlich gesagt ist er doch sehr gespannt auf seinen Untermieter, war er den Gefäßen der Bijuu nie wirklich abgeneigt. Trotzdem wird er sich so ein verhalten selbst nicht bieten lassen. Aber ob da sein Körper mit macht?

Auch wenn er es noch nicht beherrscht, doch schon bald wird er das Jiton sein eigen nennen können, aber auch den Shuhaku no Ichibi. Momentan beherrscht er nur elementlose Künste da er sich alles erst wieder aneignen muss. So kann er hierbei noch nichts, aber nachdem man ihm gesagt hat dass er das Gefäß für den Ichibi werden soll, da hat er sich direkt entschieden das er das Jiton meistern möchte. Es ist noch ein langer Weg dorthin und seine neuen Stärken werden sich ihm noch offembaren. Na danke.

2 || Chakramenge
Er hatte schon immer viel davon, früher konnte er es auch verdammt kontrollieren. Aber inzwischen fehlt ihm schlicht weg jede übung. Wie soll man ohne übung gut in etwas sein? Garnicht. Momentan plagt er sich also mit der großen und Unkontrollierbaren Chakramenge herum. Es wird noch einiges schief gehen, das weiß er auch. Aber er wird alles daran setztes dieses Monster zu bezwingen.

2 || Kondition
Es überrascht ihm, aber seine Ausdauer war früher nicht ganz so gut. Es ist als habe er seine frühere Audauer behalten und das obwohl man ihm diese Gestalt verpasst hatte. Aber es gefällt ihm sehr, er mochte es nicht aufgrund seines Körpers eingeschränkt zu sein. Lieber ist es ihm dann doch wenn er sich nicht darum kümmern muss, außerdem wirkt das sich positiv auf sein Monster an Chakra aus. Trotzdem muss noch wieder einiges aufgeholt werden, eine Menge an Arbeit liegt vor ihm.

2 || Konstitution
Ein Dickkopf wie er im Buche steht, wäre er das nicht dann hätte er wohl auch nie fliehen können, nein dann wäre er noch unter seinen Penigern gestorben oder aber auf der Flucht. Aber Yurei ist jemand der bis zum letzten Atemzug Kämpft und einfach alle schmerzen beiseite schiebt, er beist die Zähne zusammen. Daher geht er über jede Grenze die er hat und dadurch ist seine Schmerzgrenze auch etwas höher. Vielleicht liegt es aber auch daran das er in seiner ehemaigen Tätigkeit als Anbu auch so einiges Ausgeführt und erlitten hat. An irgendwem musste er es ja ausprobieren, zumindest irgendwie.

1 || Verbessertes Gehör
Wo schon ab der Dämmerung inzwischen seine Augen versagen, so sind seine Ohren in der Nacht recht gut. Er hofft zwar das die Behandlung ihm sein Augenlicht in der Nacht wieder gibt, aber wenn das nicht so ist dann muss er sich darum kümmern das sein Gehör noch besser wird. So oder so wird er ab der Dämmerung und in der Nacht im Punkto seiner Sicht dauerhaft im Nachteil sein, selbst wenn Heilung besteht so ist der Prozess langwierig und er möchte trotz allem wieder im Dienst sein. Gerade weil er wieder als Genin beginnt.

◊ Mittelfeld:
3 || Waffenkampf
Treffen kann er, zwar nicht immer mittig oder besser gesagt an der falschen Stelle. Ehrlich gesagt peinlich das er eher den Oberschenkel oder ähämm triff als den Rumpf des Körpers. Mit Senbon kommt er besser klar als mit Shuriken oder Kunai. Okay Kunais gehen noch, wenn er sie nicht werfen muss. Seine Trefferquelle für peinliche Stellen ist ziemlich hoch und irgendwie findet er immer ein doofes Ziel. Daher ist das nichts für ihn und er verflucht seine schlechte trefferquote inwischen. Fernwaffen sind daher auch nichts für ihn. Eher Waffen für den Nahkampf, ausgenommen Senbon, die kann er irgendwie erstaunlich gut werfen.

2 || Körperkraft
Er mag zwar schwach und zerbrechlich erscheinen, aber das ist er nicht. Nicht wirklich und das passt auch ganz gut zu seiner etwas brutalen Art. Am liebsten hat er früher seinem Gegner den Schädel eingedrückt, heute geht das nicht mehr wirklich, seine Hände sind dafür schlicht weg zu klein, selbst das Handgelenk eines Erwachsenen kann er nicht so recht umschließen. Werfen ist auch nicht sein Ding, aber Gegenstände hoch heben oder Gegner aushebeln das ist wiederrum drinn. Ach und Sachen zerstören, das auch noch.

2 || Schnelligkeit
Keine lahme Ente, eher ziemlich flink und Beweglich. Auf geraden strecken ist er langsamer, als wenn es um viele Ecken und winkel geht. Eher flink wie eine Garzelle als flink wie ein Gepard. So kann man es in diesem Punkt sehen, doch er hat immer dann und wann wieder problem wann er im rechten Moment in die Bremsen tretten muss. Da rennt er schon mal die ein oder andere Person über den Haufen.

1-2 || Seals

Fingerzeichen. Okay sie gehen, sind wieder ungewohnt für seine Finger. Er hat sie auch noch nicht wieder im Körpergedächnis, aber wenigstens weiß er ganz genau wie er sie u formen hat. Besser als nichts. Zudem sind seine Finger recht schmal und er hat doch recht sorgte in wie weit sie irgendwann sein Tempo mithalten werden. So lang er aber formen kann, so ist das ganze halb so schlimm. trotzdem bedarf es noch viel übung.

◊ Schwächen:
3 || Genjutsu
Wieder von Null anzufangen ist dämlich und er war ehrlich gesagt noch nie ein Fan von Genjutsu. Vielleicht liegt es daran das er sie weder wirken noch lösen kann. Zudem ist er auch empfänglicher für sie, kann sich nie aus ihnen befreien, noch kann er sie erkennen. Klar war er schon in einigen gefangen, doch selbst ein bekanntes kann er nicht wieder erkennen. Außerdem sorgt das Chakra von Genjutsu sehr schnell dafür das sein Gleichgewichtssinn sich verabschiedet und ihm schrecklich übel wird.

2 || Futon & Doton (elementare Ninjutsu)
Gott, all sein können hinüber. Und da er wieder bei null anfängt. Sorry Futon, sorry Doton. Yurei ist zwar gut in Ninjutsu, doch die elementlosen lagen ihm immer etwas mehr. Daher hatte er früher auch sein Ninjutsu mit seinem Taijutsu können kombiniert und sich auf eines seiner beiden Elemente konzentiert. Aber seitdem er wieder im Kinderkörper steckt fühlen sich Futon und Doton fremd für ihn an. Er besitzt die Naturen nach wie vor, sie sind auch aktiv was man durch das Chakrapapier erkennt. Aber irgendwie steht er vor einer gewaltigen Blockade, es ist gerade fast unmöglich die Naturen in Chakra zu kanalisieren, was Jutsu dieser Elemente extrem schwer macht. Wenn das mit dem Angebot für den Träger gekommen wäre dann hätte er sich wohl eingehend mit diesem Problem befassen müssen. Nicht das er wirklich lust drauf hat.

3 || Taijutsu
Er wird es hassen, aber durchziehen und nur den Kopf schütteln. Er hat sich in diesem Fach durchgebissen und es erlernt und er wird es wieder lernen. Doch es wird wohl niemals zu seinen stärken zählen. Er war immer gut in Ninjutsu, unterirdisch schlecht in Genjutsu und Taijutsu irgendwie dazwischen. Wird aber dauern bis es wieder soweit ist.

2 || Chakrakontrolle
Nicht schon wieder. Er hat einfach zu viel Chakra um eine gute Kontrolle zu haben, sicherlich steht auch hier einiges an Arbeit vor ihm und er hat sich vorgenommen hier so gut zu werden wie es nötig ist. Nicht mehr und nicht weniger, klar wird es leichter, aber nicht mit ihm. Das war schon immer eine schiederrein und es wird immer eine bleiben. Genau wie bei Taijutsu.

1 || Nachtblind
Er hasst es. Er hat er es erst seit seiner Gefangenschaft, aufgetaucht durch den Vitaminmangel und dieser ist noch lange nicht behoben. Auch hat er keine Ahnung ob der Schaden nicht zu groß ist oder ob man es nicht doch noch heilen kann. So oder so, momentan ist seine Sicht ab der Dämmerung und in der Nacht gleich null. Der einzige Vorteil an seinem Genin Dasein ist, das er nicht aus dem Dorf muss und innerhalb des Dorfes eine Taschelampe bei sich hat, sobald es dämmert. Trotzdem aber würde er das hier als eine seiner größten Schwächen bezeichnen, den sein Gehör wird nur langsam besser. Aber es ist überraschend wie viel man Nachts alleine wahr nimmt, wenn man nichts mehr sieht. Auch könnte seine Nachtblindheit vielleicht je nach dem was auch passierte zu einer vollkommenen Blindheit werden, aber es eben diesem Grund befindet er sich in einer Behandlung. Man möchte genau das verhindern.

x || Krankheitsanfällig
Yurei hat nach seiner Flucht lange ohne Behandlung oder irgendeine unterkunft auskommen müssen. Dem Wetter, den Tagen und Nächten. All das hat seinem Körper ziemlich zugesetzt, als er dann schließlich Unterschlupf gefunden hatte, da war der Blondschopf schon erkrankt gewesen und das Ehepaar hatte ihn wieder gesund gepflegt. Doch spätere Untersuchungen ergaben das sein Immunsystem ist deutlich schwächer als früher. Im Allgemeinen wird der Genin schneller krank, ist im Winter eigentlich immer mindestenz ein Mal krank und sein

x || Siegel (Nicht einschlafen) & Nebenwirkungen
Man sollte meinen das ein Siegel was aus der Hand der Uzumaki stammt eigentlich perfekt sein sollte. Aber wie gesagt es handelt sich um den Ichibi und nicht um den Kyuubi, also sucht man hier eine Sonderbedingung. Das Stärkere Siegel sorgt zwar dafür der Bijuu im Schlaf nicht überhand nehmen sollte, trotzdem sieht das ganze doch ein klein wenig anderes aus. Irgendwie schaft es das Chakramonster immer durch diesen Punkt zu schlüpfen, daher wurde direkt bei der erweiterung damals der Versiegelung auch noch ein spezielles Seal hinzugefügt. Es sorgt dafür das der Jinchuuriki (also Yurei) in einen Tiefschlaf fallen kann. Durch das Siegel wird dem Körper (und Shukahu) aber vorgegaukel das Yurei sich nur im Dämmerschlaf befindet. So kann Yureis Gehirn die Dinge verarbeiten kann, die es nun einmal eben sonst auch verarbeitet. Natürlich aber ist das ganze nicht unbegrenzt nutzbar, daber leidet Yurei nach wie vor an Schlafmangel.

◊ Inventar:
◊ 1x Hitaiate (Stirnband von Suna )

Shuriken Beinholster:
 
Hüfttäschchen (links):
 
Hüfttäschchen (rechts):
 

◊ Spezialausbildung:
-


» Datenbank




◊ Ziele:
Eigentlich will er seine alte Gestalt zurück erlangen, aber man sagte ihm schon dass das schlicht weg unmöglich ist. Vielleicht findet er eine Möglichkeit zeitweilig in seine alte Gestalt zu wechseln, aber dauerhaft ist dies schlicht weg unmöglich. Daher möchte er nun erneut die Kariereleiter im Dorf erklimmen und jene ausfindig machen die ihm das angetan haben.

◊ Biographie:
00 Jahre: Geburt von Namikaze Yurei
04 Jahre: Beginn des ersten Trainings (Privat)
06 Jahre: Einschulung in die Shinobi-Akademie
08 Jahre: Beginn des Taijutsutrainings
11 Jahre: Bestehen der Akademie
11 Jahre: Zuweisung in Geninteam
12 Jahre: Ermittlung Chakranatur (Futon & Doton)
12 Jahre: Weiterführendes Training in Futon & Taijutsu
13 Jahre: erste Teilnahme an der Chuninprüfung || scheidet aufgrund von mehreren gebrochenen Rippen und einer Blutvergiftung aus.
14 Jahre: Verstärktes Training auf Ninjutsubasis
15 Jahre: Besteht die Chunin-Auswahlprüfung (Versuch 2)
15 Jahre: Spezialisierung auf Nin-Taijutsu
16 Jahre: Wird zum ANBU Lehrling ernannt
16 Jahre: Hartes Training unter seinem ANBU Lehrmeister
19 Jahre: Wird zum Spezial Jônin ernannt
20 Jahre: Wird vom ANBU Lehrling zum ANBU aufgestuft
23 Jahre: Erster Auftrag mit einem frisch ernannten ANBU Squadleader, es geht alles schief was schief gehen kann, wird bei der Deckung seines Teams gefangen genommen und gerät in Gefangenschaft.
23 Jahre: Wird aufgrund von andauernden Vitamin-A-Mangel Nachtblind.
24 Jahre: Yurei gelingt die Flucht aus der Gefangenschaft, nur ein Glücksfall sorgt dafür das er für seine Peiniger von der Bildfläche verschwindet. Erste direkte Auseinandersetzung mit seiner neuen Gestalt.
24 Jahre: Nach wochenlangen herumirren findet Yurei eine sichere Unterkunft bei einer Familie (Bauern // Zivilisten). Diese Pflegen das fremde Kind und sorgen dafür das Yurei erstmals wieder erholung bekommt.
24 Jahre: Erste Kontaktaufnahme mit Sunagakure über einen Brieffalken. Ein Team wird zur überprüfung geschickt (man geht von einer Falle aus). Nach eingehender Überprüfung (Blutprobe, Fingerabdrücke, Sensortest) wird seine Idendität bestätigt. Rückkehr nach Sunagakure.
25 Jahre: Zeitweilige Einweisung ins Krankenhaus von Sunagakure, nach eigenender Kontrolle seiner neuen Gestalt kann er in seine Wohnung zurück. Bald darauf bekommt er den Geninrang zugewiesen, auch wenn sein Können in dieser Gestalt so ziemlich bei Null liegt.
26 Jahre: Yurei wird als Träger für den Ichibi in betracht gezogen.
26 Jahre: RPG Start

--------------------

Körper des Kindes
Die Mission war geheim, wie sollte es auch anderes sein. Ein frisch ernannter ANBU Squadleader sollte das sagen haben. Warum aber ging alles schief. Dieser Grund war nach wie vor nicht so bekannt, aber eigentlich sollte das Team wichtige Daten bergen und sichern. Mussten wohl extrem wichtig sein das sie hatten Priorität, man sollte sie wirklich unter allen umständen zurück zum Dorf bringen. Und hierbei war wirklich alles gemeint, also in einer recht hastigen Absprache übernahm Yurei die Position des Lockvogels, er würde seinem Team die Zeit verschaffen die es benötigte. Währenddessen die anderen eben den Rückug sichern würden. Keiner von ihnen würde zurück blicken und so wie die Situation aussah, so ging er absolut nicht davon aus zu entkommen. Also würde er so viele umbringen wie er schafte, er ging nämlich schlicht weg davon aus zu sterben. Aber das war ihm egal, er würde dafür sorgen das die Mission erfüllt wurde. Es gelang ihm auch seinen Gegner schwer zu zusetzen, bis dann schließlich dieser Genjutsu-Nutzer auf den Plan tratt. Und Genjutsu waren nun schon einmal immer seine größte Schwäche gewesen, da war dann Selbstmord nicht mehr drinn. Erst so geriet er in Gefangenschaft, aber es stimmte ihn Glücklich. Die Leute waren wütend, sauer und ungehalten, was für ihn nur bedeuten konnte das sein Team entkommen war. Genau das hatte er ja auch ehrlich gesagt gewollt. Nur die Konsequenzen waren nicht sonderlich schön, ehrlich gesagt hatte er damit gerechnet das man ihn umbringen würde. Aber ein Versuchskaninchen

Es war ziemlich schmerzhaft, vor allem da sie über seine Grenzen hinaus gingen. Er sagte aber wirklich keinen Ton, warum auch, er ging doch fest davon aus das sie ihn irgendwann umbringen würde und daher würde er ihnen nicht die Genugtuung geben ihn zu brechen. Er klammerte sich regelrecht an den Gedanken der Flucht, die Sitzungen mit dem Genjutsu-Nutzer waren das schlimmste an dem ganzen, nie konnte er realität und Fälschung unterschieden. Doch sein Grundgedanke alles für falsch zu halten, das rettete ihm hier doch wirklich den Kopf. Auch wenn es wirklich schwer war und er sich später wohl fragen würde wie er das geschaft hatte. Als sein Verstand sich fast vollkommen zurück gezogen hatte, zum Schutz seiner eigenen Selbst. Da begannen sie mit den Experimenten.

Es war schließlich eine Kombination aus ekelerregend schmeckenden Flüssigkeiten, irgendeinenem schiefgegangenen Jutsu und dem aufbäumen seines eigenen extrem schwachen Chakras. An das darauffolgende erinnerte er sich nicht mehr so genau, er kann nur sicher sagen das er unglaubliche Schmerzen hatte als sich sein Körper veränderte. Über seine Grenzen hinaus, so hatte er dann schließlich das bewusstsein verloren. Die nächste Zeit war ihm seine neue Gestalt nicht einmal wirklich klar, sein körperliches Befinden hatte sich drastisch verschlechtert, den seine neue Gestalt (der Kindskörper) konnte deutlich schlechter mit den Verletzungen umgehen, die er in seiner wahren (Erwachsenen Gestalt) erlitten hatte.

Zukünftiger Träger
Warum wurde er ausgewählt? Er wusste es selbst nicht so recht, er war der Gefangenschaft entkommen, hatte eine eingehende überprüfung hinter sich. Psychisch (Seelisch) und Physisch (Körperlich) hatte man ihn ganz genau überprüft. Nicht umsonst hatte er einige Zeit auf der Isolierten Intensivstation verbracht und einem Genjutsu-Nutzer hatte er ja absolut nichts entgegen zu setzen. Sein Verstand lag diesen absolut offen, nicht gerade schön gewesen doch man hatte ja absolut jeden Verdacht ausschließen wollen und hätte er nur einen absolut winzigen erregt, dann wäre er wohl im Kerker gelandet gelandet oder schlicht weg getötet worden. So oder so hätte man ihm des Standes als ANBU enthoben, er hatte zwar das Missionenziel gesichert, aber trotzdem eine Gefangenschaft war eine Gefangenschaft und damit immer ein Risiko. Aber das hatte er schon in dem Moment gewusst als er in die Gefangenschaft geraten war, ehrlich war er auch froh drüber, wenn da nicht seine neue Gestalt wäre. Die hatte auf der anderen Seite eh keine tauglichkeit.

Man hatte ihn aber nicht direkt in betracht gezogen, erst nachdem er über ein Jahr wieder im Dorf gewesen war und endlich von der Intensivstation runter, erst da hatte man sich gedanken gemacht. Es wurde eindeutig Zeit wieder einen neuen Träger zu erwählen, was nützte eine Waffe wenn sie nicht nutzbar war? Absolut rein garnichts. Yurei hatte durch seine Standhaftigkeit und Verschwiegenheit seine Treue bewiesen, zudem zeugte das ganze von einem starken Geist. Für den Ichbi no Shukaku war ein starker Geist von nöten, zudem wollte man den Bijuu so bald wie möglich nutzen (daher fiel ein Neugeborenes oder gar ungeborenes Kind aus). Trotzdem aber musste man einen passenden Träger haben, Yurei stellte sich als passend heraus.

Selbst als Madoka der siebter Jinchūriki noch gelebt hatte, hatte man andere Kinder ausgewertet, so war der damals noch junge Yurei in betracht gezogen worden, doch er war älter geworden und dann hatte man sich mehr Zeit lassen wollen. Nur jetzt musste eben wieder einer her, leider war man sich unsicher gewesen welches Kind der neue Träger werden sollte. Als Yurei dann wieder auftauchte und dann noch in Kindergestalt, das war dann doch irgendwie ein Glücksfall. Erstens war Yurei passend, zum anderen hatte die Überprüfung seine Treue und Aufopferung für das Dorf bezeugt. Er schien ein gute Wahl, man ging zusätzlich davon aus das er leicht zu lenken war und sein Chakrakter schien auch recht zu dem Chakramonster zu passen.

◊ Multiaccount:
EA

◊ Avatarperson:
Fate/zero (samt aller restlichen Fate/???) - Gilgamesh & Ko-gil

◊ Schreibprobe:
Remember the Day
Es war inzwischen schon einige Tage her seitdem er wieder im Dorf war, besser gesagt im Krankenhaus, es war furchtbar langweilig. Normalerweise war das nicht so, aber seitdem er nun ruhe hatte, da merkte er doch so einige Dinge die anderes kamen. Ob das wirklich daran lag das er jetzt in einem Kinderkörper steckte der sich noch nicht in der Pupertät befand? Wenn ja war das wirklich schrecklich, er hatte die Pupertät schon damals nicht gemocht und jetzt musste er sie schon wieder erleiden, na danke aber auch. Er war überhaupt nicht begeister davon, aber ehrlich gesagt erinnerte er sich auch eher schlecht als recht daran was mit ihm gemacht worden war. Die Wunden auf seiner Haut zeigten doch genug was er erlitten hatte und er war auch momentan etwas scheu was berührungen anbelangte. Er hoffte wirklich das es sich besserte, er mochte überhaupt nicht das er zusammen zuckte wenn ihn einer der Medicnin berührte, bei Männern eher als bei Frauen. Aber er konnte sich nicht an das Geschlecht seiner Peiniger erinnern, er fühlte sich gerade hilflos. Zudem hatte er auch gesagt bekommen das er wohl all sein wissen vergessen konnte, was half ihm wissen wenn er körperlich nicht in der Lage war es zu nutzen? Ehrlich gesagt überhaupt nichts. Ein schwerfälliges Seufzen kam über seine Lippen und er lies langsam die Augenlieder sinken.

Er war so müde, das Bett und die Intensivstation durfte er nicht verlassen. Es war überhaupt fraglich ob er es überhaupt schaffen würde länger aus 10 Minuten zu sitzen. Aber das er als niedlich bezeichnet wurde, nun das war dann doch wirklich die Höhe. Er hatte geschmollt und die weiblichen Angestellten fanden das auch noch hinreisend, das stieß bei ihm doch wirklich ziemlich sauer auf. Er konnte aber sagen was er wollte, nur wenige sahen das erwachsene Ich hinter der Fassade des Kindes. Und mal ehrlich je mehr er sich dessen bewusst war, desto weniger benahm er sich erwachsen. Gestern hatte die eine ANBU (er wurde natürlich überwacht) ihm ernsthaft ein Kuscheltier mitgebracht. WIe alt war er? fünf Jahre? Aber irgendwie hatte es sich gut angefühlt das Stofftier an sich zu drücken und es im Arm halten zu können. Er fühlte sich überhaupt nicht wohl in dieser Gestalt, aber das Stofftier war ein ziemlicher Trost für ihn.




Zuletzt von Namikaze Yūrei am Mi Jan 06, 2016 9:58 am bearbeitet; insgesamt 20-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Namikaze Yūrei

avatar

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 30.12.15

BeitragThema: Re: [Suna][Genin] Namikaze Yūrei   Mi Dez 30, 2015 10:24 pm


Shukaku

"Ichibi"


Sum sum sum
ich lechze nach Blut
du lechzst nach Blut
dann verstehen wir uns gut


» Basisinformationen



Bild:



Aussehen:
Bei Shukaku handelt es sich um einen gigantischen Tanuki (Marderhund), wie jeder der 9 Bijuu ist auch der Shukaku no Ichibi nicht kleiner als die anderen 8 Bijuu, wenn gleich es sich bei ihm auch um den schwächsten der 9 handelt. Der Sandteufel besitzt als die nummer 1 der 9 Bijuu auch nur einen Schwanz, besser gesagt Schweif, doch alleine schon dieser eine Schweif reicht vollkommen aus um bei den Menschen gefürchtet und verhasst zu sein. Nach wie vor handelt es bei den Chakramonstern allesamt um zerstörerische Naturgewalten. Als Tanuki gehört der Bijuu allgemein zu den Hundenfamilien, was bedeutet das er nicht zu unterschätzende Reiszähne ähnlich dem eines Wolfes gibt. So wenig der Bijuu auch danach aussieht, er ist nun einmal entfernt mit den Wölfen verwandt.

Meist formt Shukaku seinen Körper vollkommen aus Sand, was ihm doch so einige Vorteile gibt, weil sein Körper nichts festes und nichts ganzes ist. Aber auch ist er in der Lage sich ein Fell überzustreifen, welches überraschend flauschig und warm ist. Was aber eigentlich nicht verwunderlich ist, stammen die kleinen Verwandten doch aus den kalten Regionen, was vielleicht genau der Grund ist warum man den Bijuu in einer solch warmen Region vor findet, anstelle dort wo es so richtig kalt ist. Ob nun mit Fell oder vollkommen aus Sand, eines ändert sich wohl nie und zwar die violette Fellzeichnung auf dem ganzen Körper des Ichibi.

Wie der Sand so ist auch das Fell des Ichibi sandfarben, wenn auch deutlich dunkler, fast schon richtung goldbraun gehend. Die Augen des Wesens sind hierbei außen vollkommen schwarz, so das einem die goldenen Augen regelrecht entgegenstrahlen, was perfekt zu diesem eigentlich nachtaktiven Wesen passt.


Name:
Ichibi ("Einschweif")
diesen Namen trägt das Bijuumonster weil es sich um den ersten und schwächsten aller Bijuu handelt, zudem weil es eben nur über einen Schweif verfügt. Aber Achtung dieser Name ist verhasst.

Shukaku
Sein Name, dazu muss man nicht viel sagen und man sollte wissen das nur wenigen erlaubt ist diesen zu verwenden, aber von allen Namen der einzigste der zumindest akzeptiert wird und nicht verachtet oder aber mit einem schnauben zur kenntnis genommen wird.

Suna no Keshin ("Inkarnation des Sandes")
Suna no Shukaku ("Schutzkranich des Sandes")
zwei Name worüber Shukaku nur schnauben kann, immerhin bedeuten diese Namen in seinen Augen fast das selbe auch wenn in den zweiten Namen sein echter und richtiger Name eingebaut ist. Aber das ganze leitet sich doch wirklich nur an seiner Gabe mit dem Sand ab und daher findet er sie nicht wirklich kreativ, aber deutlich besser als Ichibi genannt zu werden. Den nur wenige Wissen das Shukaku Kurama (Kyuubi) nicht wirklich ausstehen kann, gerade weil viel behaupten dass Kurama der stärkste von ihnen ist und Shukaku der schwächste. Das eigt sich deutlich wenn der eingeschweifte Bijuu nur zu gerne seine Hilfe anbietet wenn es darum geht gegen den Kyuubi vorzugehen.

Bakedanuki" ("Monstertanuki")
Sollte jemal das laut in seiner Nähe aussprechen dann sollte man besser flüchten, es ist zwar die Beschreibung einer tatsache die passender nicht sein könnte. Aber hier wird der Tanuki recht schnell beleidigt und im anschluss auch ziemlich bissig. Also achtung.

Geschlecht:
Männlich
für alles andere würde er einem den Kopf abreisen, er würde nichts mehr hassen als von einem Depp für ein weibchen gehalten zu werden. Man muss nicht wirklich erwähnen dass diese Person nicht lange zu leben hat und wenn sich Jinchūriki als auch Bijuu einig sind, dann kann das schnell passieren
Aufenthaltsort/Wohnort:
Schon immer Sunagakure und damit Kaze no Kuni. Suna hat den Bijuu nur ungerne aus der Hand gegeben und daher war es auch verständlich dass sie Shukaku sich wieder zu eigen machten nach dem 4 Ninjaweltkrieg. Außerdem fühlt sich der Tanuki in der Wüste einfach am wohlsten, wo sollte er auch anderes hin als in ein Gebiet welches nur so vor sand strotzt.
Familie:
Namikaze Yūrei: (Versiegelung im Inplay)
Auf den ersten Blick, ein nutzloser Junge. Auf den zweiten Blick ein bereits erwachsener junger Mann der im Körper eines Kindes steckt. Sehr interessant. Noch dazu dieser Blutdurst, perfekt. Mehr könnte sich Shukaku für einen neuen und achten Jinchūriki nicht wünschen. Zwar muss der Knirps noch einmal vollkommen von Vorne beginnen, aber er freute sich schon sehr auf die zusammenarbeit und das ganze Blut. Der Bonus oben drauf war, dass Yūrei, auch doch lieber nachts aktiv war, wie er selbst. Super, einfach nur grandios.
Jinchūriki:
Bunpuku || Mönch || erster Jinchūriki
Ja den alten Kerl mochte er ziemlich, immerhin gab dieser ihm nicht die Schuld an seinem Schicksal, sie verbrachten ja lange lange Zeit miteinander und daher wunderte es einen doch wirklich nicht wenn selbst so ein Monster wie Shukaku mal etwas nettes oder so sagte. Na ja, sie hatten viele Jahre miteinander und es war langweilig, gemocht wurde er auf jeden Fall

Shasuma || Mönchsanwärter || zweiter Jinchūriki
Man sollte diesen wohl besser vermeiden, den nachdem Bupuku verstorben war, wurde Shuhaku erneut versiegelt und zwar in einem Mönchsanwärter, man dachte nachdem das mit Bunpuku so gut geklappt hatte (denkste), das ein anderer Mönch auch ein guter Jinchūriki sein würde. Aber der junge Mann zog ziemlich über seinen Vorgänger her, brüstete sich über die Stärke die er nun inne hatte. Damit lebte er nicht sonderlich lange, den Shuhaku viel schon wenige Nächte später wie ein Reißwolf über den Verstand her und lies nur ein sabberndes etwas zurück. Daher bannte man den Ichibi in ein Gefäss, bis sich ein neuer Jinchūriki fand

Gaara || 5. Kazekage || dritter Jinchūriki
Tja es dauerte etwas länger, aber am Ende mochte er den jungen Mann dann doch. Besser gesagt das stellte er fest als er schon nicht mehr in den Jungen versiegelt war, nein als der Junge Mann samt Naruto helfen wollte. Besser spät als nie.

Naruto || 7. Hokage || vierter Jinchūriki
Mal ehrlich wenn das Energiebündel schaffte das Kurama ihn mochte, dann sollte man sich über das Endergebnis überhaupt nicht wundern. Etwas anderes als mögen kann man den Jungen Mann ja auch nicht, nicht nachdem was der alles geschaft hat.

Ging || Jonin || fünfter Jinchūriki
Wenn er geglaubt hatte Naruto war ein Energiebündel, dann wurde er hier ein besseres belehnt. Hier hielt sich der Bijuu vollkommen ruhig, den der junge Mann ging ihm auf den Geist. Daher merkte man kaum das ein Bijuu in ihm wohnte, den Shukaku weigerte sich schlicht weg seinem Jinchūriki die Kraft des Sandes zu leihen. Dafür aber war der junge Mann nach Bunpuku der Jinchūriki in dem er als längsten inne wohnte.

Midoriko || Iryōnin || sechster Jinchūriki
Versteh einer die Frauen, wo er sich bei Ging weigerte, so weigerte er sich auch bei ihr. Sie war sein erster weiblicher Behälter und überforderte ihn sichtlich, sie liebte das Shopping und ihm war es ein graus. Auch war einige Zeit nach Ging vergangen und die Welt hatte sich sehr verändert, es gab keinen Naruto Uzumaki mehr und die Welt veränderte sich langsam wieder zum alten. Sie starb dann schließlich bei der Geburt ihrer Tochter (warum eine Tochter, verdammt).

Madoka || Genin || siebter Jinchūriki
Hass auf den ersten Blick, immerhin gab die kleine Ihm die Schuld an dem Tod ihrer Mutter und auch wie die Menschen sie um sie herum behandelten. Dabei war er an nichts Schuld, leider war sie ziemlich labil und ihre Psyche litt sehr unter dem Krieg. Sie war auch eines der vielen jungen Opfer des Krieges. Doch sie war eines der letzten jungen Opfer, den der Krieg endete bald darauf. Daher wunderte es ihn absolut nicht wenn man sich nun mehr Zeit mit einem neuen Jinchūriki lassen würde.

» Special




Persönlichkeit:
Man mag denken das Ichibi nur schlechte seiten hat, das er es liebt die Psyche seines Behälters zu zerstören, das er gerne mordet und das Blut am besten nur so in strömen fliesen soll. Aber was ist falsch daran? Warum kam noch niemand auf die Idee den Träger zu einem Anbu zu machen der auf Attentate spezialisiert ist? Vielleicht weil Shuhaku eine Massenvernichtungswaffe ist? Tss, daher sollte man sich nicht wundern wenn der eingeschweifte sich andere Möglichkeiten zum austoben sucht und sich hauptsächlich an seinem Träger auslässt. Auch hat bis jetzt niemand daran gedacht das er vielleicht lieber nachtaktiv ist? Und das einfach im Gegensatz zu dem normalen tagaktiven Verhalten der Menschen steht? Man könnte noch weitere Dinge aufzählen, aber das alleine sind schon punkte die gewissen missmut und ärger in dem Bijuu hervor rufen.

Den er ist verspielt, liebt es zu töten und hasst nichts mehr als langeweile. Mag es aber nicht von oben herab behandelt zu werden oder aber als Waffe missbraucht zu werden. Nicht das er je handzahm werden würde, aber mit dem passenden Träger konnte man auch gute Ergebnisse erziehlen. Auch sollte man ihn in niemanden stecken der nicht mit dem brutalen Verhalten des Tanuki umzugehen weiß, also eigentlich nichts für Kinder. Dumm nur das die sich eben immer am besten eignen. Trotzdem wird Yurei dann ein Glücksfall sein, ein erwachsener im Körper eines Kindes, eine Persönlichkeit die dem Sandteufel gleicht und sein wohlwollen hervor ruft.

Kurz um es gibt viele Dinge die zeigen das Yurei und Shukaku sich gut verstehen werden, natürlich werden sie sich auch gerne gegenseitig die Birne einschlagen. Aber sie haben gemeinsame interessen und einen Morgenmuffel (+ Langschläfer) zu beobachten ist deutlich lustiger als den Jungen vom Schlafen selbst abzuhalten, zumal Bijuu und Jinchūriki beide extrem engstirnig sind. Yurei will nicht auf das Schlafen verzichten, also wird das eine noch sehr heiße Debatte geben. Da kehrt sich dann die Schmutzige Seite des Bijuu hervor, den dieser hat einen dunklen Humor entwickelt und hat inzwischen einige Sprüche drauf. Kam daher das er seine weiblichen Träger aufziehen wollte und die große Klappe von Ging hat das sehr geholfen. Man merke auch Träger konnten einen schlechten Einfluss auf ihr Chakramonster haben.

Beziehungen:
Freundschaft mit besonderen Extras
Da Shukaku noch nicht in Yurei versiegelt wurde, daher kennen die beiden sich noch nicht. Das erste Aufeinandertreffen wird nur so für Funken sorgen. Sie werden sich innerlich auch wohl die Birne einschlagen. Es ist unbekannt wie lange es dauern wird, aber sie werden sich wohl vertragen, gerade weil sie sich so ähnlich sind und Yurei noch dazu eigentlich kein Kind ist.
Besonderheiten:
Jiton:
Jiton auch Magnetfreisetzung genannt ist ein Bluterbe der Linie der Nachkommen von Gaaras Familie und zugleich das Erbe des Bijuu Ichibi no Shukahu. Hierbei ist der Anwender in der Lage sein Chakra zu verändern um Magnetismus zu erzeugen. So nutzte der 3. Kazekage Eisensand, der 4. Kazekage  Goldsand und wieder jemand anderes machte sich die magnetischen Eigenschaften zu nutzen. Daher kann man so wirklich einiges damit anstellen. Vor allem da Jiton sich seine Umgebung zu nutzen macht.

Shukaku selbst benutzt Jiton eigentlich nur für seinen Sand, seinem Träger hingegen stehen hierbei deutlich mehr möglichkeiten offen. Der Bijuu aber selbst kann seinen ganzen Körper aus Sand formen und somit vielen Angriffen entgehen, abgetrennte Gliedmaßen lassen sich aus Sand einfach wieder regenerieren. Vorsicht Sandsturm, oder besser gesagt Achtung Magnet.

Futon:
Die Windnatur, etwas seltener was die Vererbung angeht und allgemein taucht diese Natur etwas seltener auf. Daher gibt es weniger Künste von diesem Element, sorgt aber auch dafür das die Nutzer ihren Kopf ziemlich kreativ anstregen und einige tolle Sachen zaubern. Jutsu`s eben. Ist im Vorteil gegenüber Raiton und im Nachteil gegenüber Katon. Mithilfe dieser Natur kann man Dinge scharf machen oder gar unaufhaltsame Windklingen erschaffen, nur das passende Hilfsmittel muss noch her. Achtung Sturmböhe

Doton:
Erdnatur, gut zur Verteidigung und seit dem Akatsuki Kakuzu wei´ß man ja auch das man damit sich selbst verstärken kann um gehörig auf den Putz zu hauen. Schwach gegenüber Doton und stark gegenüber Suiton, auch wenn das nicht immer in den Schädel rein will. Eigentlich müsste Wasser ja Erde wegspülen und Donner von Erde abgeleitet werden, aber dem ist nicht so. Komisch. Nun aber die Natur spielt mit den Agregatzuständig von Eisenhart bis zu lehmhaft Formbar, wirklich alles dabei. Schlammschlacht lässt grüßen.

Bijuudama:
Die Fähigkeit eines jeden Bijuugeistes. Mit der richtigen Chakrakonzentration lässt sich eine Kugel bilden, die einen verheerenden Strahl freisetzt. Dieser bringt viel Zerstörung mit sich und auch der Jinchuuriki ist in der Lage diesen Angriff anzuwenden.

Blutdurst:
Shukaku liebt es einfach zu töten und das Blut zu sehen, zu lange ruhig bleiben zu müssen ist absolut nichts für ihn und wenn ihm sein Träger eben nicht gibt was er möchte, nun dann holt er es sich eben selbst.

Nachtaktiv:
Warum sollte er seinen Träger nacht schlafen lassen wenn er selbst Nachts eigentlich aktiv sein möchte? Genau darin liegt der größte Fehler seiner Träger, aber insgesamt kann er sich damit anfreunden, auch wenn er Tagsüber ziemlich geladen ist.

Fuinjutsu:
Der Bijuu kann über seinen Körper, besser gesagt mithilfe seines Körper wenn er gerade in der Sandform ist, Fuinjutsu wirken, wobei die Zeichnungen auf seinem Körper als Siegelzeichen fungieren.


» Das Siegel



Seal:

Aufgrund des langen Bündnisses zwischen Konoha und Suna, halfen die Siegelexperten von Konoha,  ein gutes Siegel für Shukaku zu erstellen und lehrten dieses dann schließlich auch den Experten von Suna. Doch das Siegel war nicht von Anfang an perfekt, gerade weil es dem Shukaku auch später möglich war seine Träger wahnsinnig werden zu lassen. Erst nachdem Ging schon lange der Träger war, konnte man ein perfektes Siegel erstellen welches seitdem verwendet wird. Doch man muss sagen das gegen den Dickkopf Shukakus kaum ein Kraut gewachsen ist.

Seelenversteck:
Das Seelenversteckt gleicht einer riesigen Sandsteinhöhle, aufgrund seines Falls oder eben wenn er gerade vollkommen aus Sand besteht, so kann Shukaku fast vollkommen mit seiner Umgebung verschmelzen und lässt sich von der Sonne den Pelz wärmen. Die Wüste ist unendlich weit und scheint kein Ende zu nehmen, doch irgendwann bei einem der vielen (unendlichen) Sandhügel wird man auf den Eingang einer unterirdischen Höhle stoßen. Sie ist von weit weg nicht zu erblicken, verschmilzt sie doch perfekt mit der restlichen Umgebung. Erst hier unten findet man eine kleine grüne Oase vor. Das Wasser ist kristallklar und taucht alles in ein leuchtendes blaues Licht, den die Wand sind von Glas bedeckt. Sorgt für ein unglaubliches Farbenspiel und handelt sich zugleich um die Oase der Ruhe, dem Schlafplatz des Shukaku no Ichibi.


» Fähigkeiten




Beherrschung:
Null Beherrschung:
Yurei steht am Anfang eines steinigen und unglaublich langen Weges, einzig alleine das Vertrauen wird er schnell erlangen, alles andere muss er sich hart erarbeiten. Den ihm wurde all sein Können genommen.

Stufen:
Einfache Chakranutzung:
Der Rote Chakra des Bijuu wird um den Träger herum sichtbar, all sein können ist nun besser geworden. Stärker, Schneller, mehr Chakra. Auch sind die Augen rot und man merkt deutlich animalische Verhaltenszüge.

Menschliche Form:
Immer mehr rotes Chakra zeigt sich doch anderes als bei der einfachen Chakranutzung ist das Chakra deutlich dunkler, den die Haut des Trägers perlt sich ab und so vermischen sich Blut und Chakra. Wie ein gewandt legt sich das ganze um den Träger und sorgt dafür das sein können von nun an nicht mehr mit denen eines normalen Mensch vergleichbar ist. Zudem aber ist das ganze extrem gefährlich für den Träger, als auch alle beteiligten den der Körper des Trägers wird hierbei stark geschädigt, je länger das ganze andauert desto schlimmer sind die Nebenwirkungen. Es kann sogar mit dem Tod des Trägers enden.  

Schweiflose Form (Extra):
Neben den beiden vorherigen Formen gibt es noch die Schweiflose, sie ist der übergang zur kompletten Verwandlung. Hierbei verwandelt sich der Körper des Trägers langsam in den des Bijuu, bei dem Ichibi ist es eben so dass sich der Sand zeigt und die Verwandelten stellen nun nicht mehr mit tritten, schlägen (also normalen angriffen) geschädigt werden können. Diese Form ist Körperlich ungefährlicher, machen den Träger aber langsamer, dafür wird er animalischer, kann mehr mit dem sand machen und man sollte stärke nun nicht mehr unterschätzen.

Komplette Form || Schlafmodus:
Die Komplette Form hat 2 Varianten, der einzige unterschied ist das der Träger bei sogenannten Schlafmodus noch auf dem Kopf des Ichibi zu sehen ist, sein Unterkörper ist von Sand umschlossen und restliche Körper ist einem Angriff hilflos ausgesetzt. Hierbei handelt es sich um die möglichkeit bewusst den Ichibi hinaus zu lassen, daher wandelt sich der Träger nicht kompeltt. Bei der anderen Kompletten Form hingegen besteht diese Blöße nicht, da Bijuu und Träger komplett miteinander verschmolzen sind. Nun steht Shukaku in Person vor seinem gegner, ist gigantisch und verfügt über Mächtige Sand und Windangriffe, die es sogar kombinieren kann. Wenn man wirklich kämpfen will, dann sollte man es über das Wasser- oder Blitzelement versuchen. Im notfall aber würde Ichibi in seine Fellform wechseln, anderes als in der Sandform ist er hierbei schneller und beweglicher, büßt dafür den Schutz durch den Sandkörper ein.




Zuletzt von Namikaze Yūrei am Mi Jan 06, 2016 10:11 am bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Namikaze Yūrei

avatar

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 30.12.15

BeitragThema: Re: [Suna][Genin] Namikaze Yūrei   So Jan 03, 2016 9:56 am

fertig
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 152
Anmeldedatum : 26.07.13

BeitragThema: Re: [Suna][Genin] Namikaze Yūrei   So Jan 03, 2016 11:19 am

Hallöchen^^ dann kommen wir doch mal zur Bewertung mein Guter,


Stärken und Schwächen: Hier würde ich dich bitten ein paar Änderungen vor zu nehmen und zwar hast du in den Stärken folgende Punkte:

Ninjutsu elementarlos (1), Jinchuuriki (3), Chakramenge (2), Kondition(2), Konstitution (2), Verbessertes Gehör(1) wären somit also 11 Punkte.
Bitte beachten, das Jinchuuriki niemals als Schwäche und immer als Stärke gezählt wird und du dieses somit auch aus den Schwächen entfernen müsstest.


Schwächen wären: Genjutsu (3), Element Ninjutsu (2), Taijutsu (3), Chakrakontrolle (2), Nachtblind (1) , Zusammen wären das dann also 11 auch.

Damit wären die Stärken und Schwächen prima ausgefüllt und eben ausgeglichen, nur musst du bedenken, das deine Nachtblindheit durch deinen Vitamin A Mangel auch im Laufe zu einer vollkommenen Blindheit werden kann, das ist dir bewusst nicht wahr? 

Also an sich lediglich einsetzen, das Jinchuuriki in den Stärken ist (das wäre der Jiton Teil einfach und eben von Ninjutsu (elementarlos) trennen und es wäre okay)^^, 
Was aber noch fehlt, merke ich gerade, ist das dein Charakter durch Tabletten oder Ähnliches sich eben wach halten muss und eben dafür sorgen muss, das er eben durch das Nicht schlafen nicht stirbt (spezielles Fuin, Medikamente etc.) das müsstest du in den Schwächen irgendwie unterbringen diesen Punkt des Nicht einschlafen dürfen.(wenn du letztlich mehr Schwächen als Stärken hast ist dies kein Problem, da dein Mittelfeld durchaus in den Stärken rutschen kann durch Training und auch Schwächen Mittelmäßig werden können)



Spezialausbildungen:

Da bitte die Bijuu Kontrolle entfernen, da dort nur Dinge stehen sollen die er auch beherrscht ^^


Dann zur Geschichte des Charakters. Mir fehlt etwas sehr wichtiges. Wieso wurde gerade er zum Jinchuuriki ausgewählt? Er ist immerhin ein 26 Jähriger Shinobi der durch unbekannte Gründe in einen 13 Jährigen Körper zurückverwandelt wurde und einmal Anbu war und joar...also ich bräuchte da eben noch immer die echt gute Erklärung, warum gerade er ._., immerhin ist er erst seit einem Jahr wieder in Suna und war ein Anbu der sich fangen ließ, da wird der Kage eben seine Bedenken haben, da brauchen wir halt so...den Knackpunkt, wenn du verstehst was ich meine ^^"

+ noch eine Sache. Ich hätte gerne eine Erklärung zu seiner Verjüngung. Es ist mir egal wie es geschah, ob über Jutsu, Medizin wie in Conan oder sonst was, es sollte aber eben erklärt und nachvollziehbar sein.


Ansonsten restlicher Stecki okay so.


Zum Shukaku Stecki, ist so völlig in Ordnung, habe ich keine Bedenken zu.



Denke ich habe alles o.o hoffe habe nichts vergessen


Lg ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://snu-naruto.forumieren.com
Namikaze Yūrei

avatar

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 30.12.15

BeitragThema: Re: [Suna][Genin] Namikaze Yūrei   Mo Jan 04, 2016 5:29 pm

- Schwächen & Stärken angepasst
bin noch am überlegen ihm noch zu verpassen das er schneller krank wird. Vorallem zu nassen und kalten Jahreszeiten. Oder wäre das zu viel des guten? Oder gar unpassend?

- Vitaminmangel
nein wusste ich nicht, hab es aber ergänzt

- Spezialausbildung
ist raus

SONSTIGes
uhm ja, hab unter den Eckdaten einen Text geschrieben für beide Punkte und das Wichtigste unterstrichen. hoffe das es ausreicht und alles erklärt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 152
Anmeldedatum : 26.07.13

BeitragThema: Re: [Suna][Genin] Namikaze Yūrei   Mi Jan 06, 2016 6:43 am

Also von mir bekommst du dann dein

Angenommen

Würde dich aber bitten noch zu sagen, das dein Siegel nicht den Tiefschlaf vorgaukelt, sondern eben den Dämmerschlaf, wir sagen nämlich, Regelung: Shukaku kommt frei bei Tiefschlaf, also sag einfach das Siegel gaukelt ihm den Dämmerschlaf vor, du bist aber im Tiefschlaf^^ Dann wäre es perfekt. Dann einfach kurz rein bringen, das es nicht unbegrenzt nutzbar ist und er somit eben doch an Schlafmangel leidet ^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://snu-naruto.forumieren.com
Namikaze Yūrei

avatar

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 30.12.15

BeitragThema: Re: [Suna][Genin] Namikaze Yūrei   Mi Jan 06, 2016 6:49 am

hab ich gemacht, aber meine frage steht noch

Namikaze Yūrei schrieb:
bin noch am überlegen ihm noch zu verpassen das er schneller krank wird. Vorallem zu nassen und kalten Jahreszeiten. Oder wäre das zu viel des guten? Oder gar unpassend?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 152
Anmeldedatum : 26.07.13

BeitragThema: Re: [Suna][Genin] Namikaze Yūrei   Mi Jan 06, 2016 6:56 am

Also du könntest das durchaus rein machen, hättest dann punkte mäßig mehr in den Schwächen, aber das kannst du durchaus machen ^^, im Notfall Mittelfeld kann ja theoretisch Stärke werden mit viel Training oder schwäche in Mittelfeld rutschen mit viel Training.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://snu-naruto.forumieren.com
Namikaze Yūrei

avatar

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 30.12.15

BeitragThema: Re: [Suna][Genin] Namikaze Yūrei   Mi Jan 06, 2016 9:18 am

so ist drin
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Miyamoto Yasuo

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 29.12.15

BeitragThema: Re: [Suna][Genin] Namikaze Yūrei   Mi Jan 06, 2016 9:39 am

Moin Moin, ich werde dann mal deine Zweitbewertung machen ^^

Sehr netter Charakter, wird bestimmt lustig mit dem zu spielen. Ich hab eigentlich nurnoch formelle Kleinigkeiten und ein paar Logikfehler.

1. Familie:
Hier gibt es ein sehr dickes Problem. Das dein Vater Nukenin, das ist vollkommen OK. Das deine Mutter ihn geliebt hat von mir aus auch. Allerdings wird es problematisch wenn jeder weiß, dass die beiden Kontakt hatten. Denn das wird als Verrat angesehen und kann deiner Mutter ganz schnell das Genick brechen. Mir wäre lieber wenn du schreibst, dass sie es geheim halten müssen. Weil eigentlich hätten deiner Mutter dauerhaft ANBU an den Hacken hängen müsste, verstehste?

2. Stärken, Schwächen und Mittelfeld:
Zuerst bei den Stärken. Es macht keinen wirklichen Sinn, dass dein Gehör bei Nacht besser wird, nur weil die Nachtblind bist. Immerhin funktionieren deine Augen bei Tag. Am besten du änderst den Part mit "nachts" einfach komplett weg und hast einfach so ein gutes Gehör ^^
Bei Schwächen. Fuuton und Doton, ich möchte hier nochmal eine Sache nachfragen/klarstellen. Du beherscht diese Elemente NICHT und kannst deren Jutsu NICHT anwenden und musst alles neu lernen? Die Formulierung ist nämlich aktuell, das er einfach zu faul ist die nochmal neu hochzuziehen, es aber sehr einfach könnte. Hier wäre mir eine Formulierungsänderung sehr lieb, wenn du das tun würdest.
Ebenfalls eine wichtige Sache zu den Lungen. Wenn deine Lungen schwächer werden/beschädigt werden ist deine Kondition nämlich auch dahin. Am besten du änderst das einfach in "Krankheitsanfällig" ab und lässt das mit den Lungen raus

3. Biographie:
Ich hab kurz mit dem werten Kazekage Rücksprache gehalten. Aufgrund der Ereignisse deines Charakters würde der Kazekage dir, aufgrund seines Charakters, vorerst eine kleine Ausgangssperre aufdrücken. Wäre das in Ordnung für dich?

4. Bijuu:
Es wäre mir lieb wenn du bei Doton, Fuuton und Jiton die kopierten Auszüge aus Narutopedia oder sonst wo wieder rausnimmst und kurz was eigenes verfasst, oder es gleich weglässt.

Das wars schon, ist auch nichtmehr viel ^^

Mit Freundlichen Grüßen

Yas-san

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Namikaze Yūrei

avatar

Anzahl der Beiträge : 26
Anmeldedatum : 30.12.15

BeitragThema: Re: [Suna][Genin] Namikaze Yūrei   Mi Jan 06, 2016 10:11 am

1. erledigt
2. erledigt || hoffe das bei Futon & Doton passt so
3. kein Problem, momentan würde ich den eh noch nicht vor die Dorftore lassen, dazu ist er zu hilflos
4. erledigt || hab die 3 selbst beschrieben^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Miyamoto Yasuo

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 29.12.15

BeitragThema: Re: [Suna][Genin] Namikaze Yūrei   Mi Jan 06, 2016 10:21 am

Perfekt.
Das ist damit dein 2. Angaynommen

Viel Spaß ^^

PS: Habe mir erlaubt, die Beschreibung aus NP rauszunehmen, die stand bei Doton noch dabei.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [Suna][Genin] Namikaze Yūrei   

Nach oben Nach unten
 
[Suna][Genin] Namikaze Yūrei
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Furyoku Sachiko [Genin][Kiri][DA]
» [EA] Hatake Makoto l Chûnin l Suna
» [EA]Ikazuchi Yomi [Genin] [Sunagakure]
» [EA] Ishida Tetsuya | Chûnin/Iryônin | Suna
» [B] Genin entführt

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shinobi no Ummei :: Eure eigene Geschichte :: Angenommenes :: Angenommene Charaktere :: Suna-
Gehe zu: