Shinobi no Ummei


 
StartseiteStartseite  PortalPortal  KalenderKalender  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  Login  
Uhr
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Wer ist online?
Insgesamt ist 1 Benutzer online: 0 Angemeldete, kein Unsichtbarer und 1 Gast

Keine

Der Rekord liegt bei 17 Benutzern am Mo Jan 04, 2016 6:11 am
Toplist
Die neuesten Themen
» Unter Beobachtung!
Sa März 26, 2016 11:23 am von Gast

» Beobachtungsliste
Sa März 26, 2016 4:12 am von Gast

» Wir feiern Geburtstag
Mo Feb 22, 2016 5:31 am von Gast

» Aurora Academy
Sa Feb 20, 2016 6:23 am von Gast

» Schließung des SnU
Di Feb 09, 2016 12:39 am von Admin

» Abwesenheit~
So Feb 07, 2016 2:48 am von Curome

» Nexus Island » captured freedom
Sa Feb 06, 2016 7:49 am von Gast

» Avatar Liste
So Jan 31, 2016 10:25 pm von Takeo

» [Hokage][Konohagakure] Senju Rei
Do Jan 28, 2016 3:59 am von Nara Shikaze

Statistik
» Konoha 2
» Suna 2
» Kumo 2
» Iwa 1
» Kiri 2
» Missing/Nuke 1
» Freie 0
» Gesamt 10
Die 9 Bijuu
Credits und Copyright
Naruto © Masashi Kishimoto

Style © Hitskin.com & Staff

Infos © leafninja.com & Databooks

Inhalt © Staff

Jegliche Texte, in welcher Form auch immer, unterstehen dem Copyright des ursprünglichen Verfassers.



Austausch | 
 

 [fertig][Kumogakure][Special Jonin][Yonbi Jinchuriki] Tanaka Shirona

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Tanaka Shirona

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 24.12.15

BeitragThema: [fertig][Kumogakure][Special Jonin][Yonbi Jinchuriki] Tanaka Shirona   Do Dez 24, 2015 4:01 am


Tanaka

Shirona


Come at me, and You'll see, I'm more than meets the eye.



» Basisinformationen



Bild:
Spoiler:
 

Aussehen:

Was einem an Shirona sofort auffällt, sind ihre langen, blonden Locken, die ihr bis über den Po reichen. Ursprünglich waren diese Haare schneeweiß, die junge Dame entschied sich jedoch dazu die Haare zu färben, und das goldene Haar zu tragen, welches nun ihr ganzer Stolz ist. Die violetten Augen der Dame sind durchaus ebenso ein Blickfang, da wenn sie die meiste Zeit über recht aufgeschlossen wirken und den meisten Leuten, egal ob bekannt oder Fremd, eine gewisse Wärme gegenüber ausstrahlen. Der Rest des Gesichts rundet das Bild nur ab, eine kleine Nase und ein schmaler Mund, auf dem oft ein Lächeln zu finden ist, sowie ein spitz zulaufendes Kinn. Insgesamt wirkt ihr Gesicht sehr feminin, wie das einer feinen Dame und nicht wie das einer Kämpferin. Wie im Gesicht, zieht sich die ziemlich makellose Haut weiter über ihren Hals und ihre schönen Schultern, ehe sich auf dem Rücken der Tokubetsu Jonin ein einziger Makel auffinden lässt, in Form des Siegels, dass den Yonbi hält. Eine große Brandnarbe in Form eines komplizierten Siegels, wurde in einem aufwendigen Ritual in ihre Haut eingebrannt und ist so beschaffen, das Kommunikation mit dem geschwänzten Affen sowie das verschmelzen des Chakras nicht behindert wird. Mit ihren 173 Zentimetern dürfte Shirona wohl recht groß für eine Frau sein, ihr Gewicht liegt mit 57 Kilogramm absolut im normalen Bereich, sie ist weder dick, noch besonders dünn. Ihr Körper ist lediglich gesund und fit. Die Tanaka ist mit weiblichen Rundungen beschenkt worden, die nicht zu groß wirken, sondern in Proportion gesetzt genau die richtige Größe für ihren Körper besitzen. Ihre Hüften sind zwar breiter als die eines Mannes, als besonders gebärfreudig würde man sie jedoch nicht bezeichnen. Shironas Kleidungsstil ist eher funktional, als das es wirklich gut aussehen muss. Meistens trägt sie ein kurzer gelbes Top über dem sie eine braune Weste trägt. Sie trägt einen ebenso braunen Gürtel, an dem einige Taschen befestigt sind, und schwarze Shorts. Dazu kommt noch ein brauner Halbrock mit weißem Unterrock, der ihren Po bedeckt und etwas über den Kniekehlen endet. Meistens trägt Shirona orangene Socken und dazu schwarze Stiefel, die ihr nicht ganz bis zu den Knien gehen. Abgerundet wird ihr Design durch einen Schal, der die selbe Farbe besitzt wie ihre Socken, orange, abgesehen davon trägt sie keinen Schmuck. An ihren Händen trägt sie schwarze, fingerlose Handschuhe unter ihren metallernen Armbändern. Doch diese Armbänder sind mehr, als ihr bloßer Anblick vermuten lassen. Mit einer einfachen Bewegung lassen sie sich "ausfahren" und bedecken dann ihren Unterarms.

Name:
Die junge Frau trägt den Nachnamen ihrer Mutter, Tanaka, seitdem ihre Eltern sich getrennt haben. Sie kam schon immer besser mit ihrer Mutter aus, als mit ihrem Vater, also fand sie es nur passend, das sie dies auch mit einem Namenswechsel ausdrückte.

Vorname:
Der Vorname der Jinchuriki lautet Shirona und bedeutet soviel wie "Schneeweiß". Auf den ersten Blick hat das nicht wirklich viel mit der jungen Frau zu tun, die wir heute vor uns haben, tatsächlich hatte Shirona jedoch eine lange Zeit weiße Haare, die ihre Naturhaarfarbe darstellen. Erst später entschied sie sich die Haare zu färben. Auch ihr Geburtstag spielt in die Namenswahl mit herein, denn an dem Tag ihrer Geburt war es weiß vor Schnee.

Geschlecht:
Bei Shirona handelt es sich ganz offensichtlich um ein Weiblein, auch wenn ihre Art so manchem männlichen Shonen-Helden gleichkommt.

Alter:
Shirona ist 26 Jahre alt, auch wenn sie ein wenig jünger aussieht.

Geburtsort:
Die junge Frau wurde in einem kleinen Dorf im Reich der Blitze, und somit gehört sie Kumogakure an.

Aufenthaltsort/Wohnort:
Aus rein praktischen Gründen hat Shirona eine Wohnung in Kumogakure gemietet, statt bei ihrer Familie auf dem Land zu leben. Das Landleben ist ihr einfach so langweilig und eintönig, während man in der Stadt immer etwas erleben kann.

Rang:
Die Tanaka trägt den Rang einer Special Jonin mit vollem Stolz, denn er bildet ziemlich genau ab was sie ist: eine Spezialistin.

Familie:

Tanaka Yue, lautet der Name der Person, der Shirona ihr Leben zu verdanken hat. Mit ihrer Mutter hatte die junge Kunoichi stets ein exzellentes Verhältnis, das sie auch im Dienst noch zu pflegen weiß. Die Jinchuriki besucht ihr Elternhaus oft und gerne und lässt sich dann von ihrer Mutter bekochen. Die ältere Frau weiß die Aufmerksamkeit ihrer Tochter sehr zu schätzen, und verbringt überaus gerne Zeit mit ihr. In ihren jüngeren Tagen hatte Yue als Medizin Kunoichi gearbeitet, bis sie sich aus dem Dienst zurückzog als sie mit Shirona schwanger wurde.

Yukijiro Kaito lautet der Name ihres Vaters, zu dem sie seit seiner Trennung von ihrer Mutter nur noch wenig Kontakt hat. Der Kriegsveteran hielt zu sehr an der Vergangenheit fest und verlor damit nicht nur seine Frau, sondern auch seine Tochter. In seinen jungen Jahren war Kaito aktiv im Shinobidienst eingebunden und kämpfte in vielen Auseinandersetzungen, seien sie offen oder eher verdeckt gewesen. Zur Zeit lebt er in einem Dorf am Rande des Reiches. Der Kontakt zwischen Shirona und ihrem Vater beschränkt sich momentan auf gelegentliche Briefwechsel.

Clan:
Mit dem Namen Tanaka sind keinerlei Clans verbunden.


» Charakterdaten






Auftreten und Persönlichkeit:
Shirona ist ein unglaublich aufgeschlossener Mensch, und beweist ganz klar das mein kein Außenseiter sein muss, nur weil in einem eine riesige Bestie eingeschlossen wurde. Die junge Frau lässt sich mit einem Satz recht gut beschreiben: Sie ist die Art Person, die dir das schwimmen beibringt, indem sie dich Hals über Kopf ins Wasser schmeißt. Shirona ist sehr "straightforward", also sehr direkt und ziemlich selbstbewusst. Sie ist eine energiegeladene, freundliche junge Dame deren gute Laune durchaus das Potential hat ansteckend zu sein. Ihre Art könnte man wohl auch als recht sorglos beschreiben, sie macht ständig irgendwelche Scherze und Kommentare, selbst mitten im Kampf, und sie nimmt solche gefährlichen Situationen einfach auf die leichte Schulter, vor allem wenn sie weiß, das sie überlegen ist. In den meisten Kampfsituationen scheint sie sogar richtig Freude an der Action zu haben, sie zeigt das sie an sich selbst und ihre Fähigkeiten glaubt. Nur wenn sie eine Situation als richtig gefährlich einstuft, oder sie wirklich verärgert wurde nimmt sie die Sache ziemlich ernst. Shirona ist ein Mensch, der nichts weniger leiden kann, als tatlos in der Gegend herumzusitzen, viel lieber ist sie auf Trab und engagiert sich in...irgendwas, Hauptsache Spaß. Sei es trainieren, oder mit Freunden etwas essen gehen. Die junge Frau ist sehr offen und beginnt auch mit Fremden schnell Gespräche, generell scheint es ihr sehr einfach zu fallen neue Freunde zu finden. Shironas große Schwachstelle ist ihr Haar. Die Jinchuriki achtet unglaublich gut auf ihre Haare und flippt total aus, sollte ihnen etwas geschehen. Wenn ein Gegner ihr zum Beispiel auch nur eine kleine Strähne Haare ausreißt, dreht sich richtig durch und gerät in Rage.

Innerlich sieht es bei Shirona nicht wirklich anders aus, als sie es nach außen trägt. Die Jinchuriki ist ziemlich selbstbewusst, egal ob es um ihre Fähigkeiten oder ihr Aussehen geht. Sie liebt Abenteuer, und stürzt sich immer wieder von einem kleinen Abenteuer ins nächste. Sei es das sie sich dazu bereit erklärt ein paar Genin beim Training zu unterstützen, oder sich meldet den jährlichen Tanz in der Akademie zu organisieren. Doch nicht jeder Mensch kann absolut hundertprozentig positiv sein. Trotz ihrer recht fröhlichen Art, gibt es Dinge die der Kunoichi zusetzen. Auch wenn sie nicht so wirkt, ist sie doch ziemlich reif und denkt über viele Dinge nach oder führt ernste Diskussionen, wenn nötig. Besonders die Ehe ihrer Eltern zog sie in der Vergangenheit oft runter, auch wenn sie mit dem Ausgang des ganzen nur semi-zufrieden ist. Shirona ist recht verbissen, hat sie sich einmal ein Ziel gesetzt verfolgt sie dieses auch unerbitterlich selbst wenn das Ziel unerreichbar scheint. Die größte Schwäche in der Persönlichkeit der Jinchuriki dürften jedoch ihre Probleme mit ihrem Temperament sein. Die junge Dame ist, neben der Sache mit ihren Haaren, leicht zu verärgern, was sich vor allem darin äußert, das sie recht nachtragend ist. Ein selbstgefälliges lächeln, oder ein dummer Spruch führen oft dazu das Shirona den Kampf sucht. Das spielt vor allem mit der Eigenschaft zusammen, das sie ein unglaublich schlechter Verlierer ist, und ihre Laune sich mit einer Niederlage, egal wo, für einige Momente verschlechtert.

Doch wie sieht es eigentlich zwischen Shirona und dem großen, vierschwänzigen Affenungeheuer aus, das sich Yonbi nennt? Son Goku, so der wahre Name des Affenkönigs, ist nahezu von Shirona verzaubert. Er hat unglaubliches Gefallen an der Jinchuriki gefunden, nachdem es Anfangs einige Schwieirgkeiten gab. In ihrer Art hat er ein Verbindung zwischen den beiden gefunden, denn auch der Vierschwänzige ist eigentlich ein Geselle, der nach Abenteuer sucht und leicht zu verärgern ist. Nachdem diese Gemeinsamkeiten gefunden waren, freundeten sich die beiden recht schnell an, und bilden heutzutage ein tolles Team das hitzköpfiger wohl kaum sein könnte. Die beiden sind nicht nur Partner, sondern richtige Freunde, und beide würden für den anderen Feuer und Flamme sein, wenn es nötig sein sollte.

Vorlieben:
[*]Abenteuer
[*]Hitze
[*]Donner
[*]Blitze
[*]Aktivität
[*]Kämpfen
[*]Ihre Haare
[*]Son Goku
[*]ihre Mutter

Abneigungen:
[*]Tee
[*]Speiseeis
[*]wenn jemand ihre Haare wuschelt
[*]allgemein Dinge die mit ihren Haaren angestellt werden gegen ihren Willen
[*]Langeweile
[*]Leute die sie aufgrund des Affen anders behandeln


Besonderheiten:
Aufgrund der innigen Verbindung zu Son Goku nimmt der Affe durchaus Einfluss auf die junge Frau. So passiert es das Shirona rote Augen bekommt, wenn sie wütend wird, und das ihre Haare in der Hitze des Kampfes aussehen, als ob sie Feuer gefangen hätten. Tatsächlich ist es aber kein reales Feuer, sondern mehr die Aura der Kunoichi, die Gestalt bekommt. Diesen Zustand kann sie auch wissentlich herbei rufen, es ist eine Art Markenzeichen für sie geworden.




» Fähigkeitsdaten



Chakraelement:
Shirona besitzt Affinitäten zu den Elementen Katon und Doton, die sie mithilfe des Yonbi zum Youton verbindet. Besonders ist dabei jedoch, das ihre Youton-Künste allesamt eine blaue Färbung besitzen, die wohl von dem vierschwänzigen Affen rührt.

Stärken:
Shirona ist eine richtige Expertin, wenn es darum geht schön nah und persönlich mit einem Gegner zu sein. Sie benutzt spezielle Techniken, die eine Kombination aus Nin-, und Taijutsu darstellen und mit denen ihre Reichweite entsprechend recht beschränkt ist. Doch auch in den beiden Teilgebieten Ninjutsu und Taijutsu zählt sich Shirona zu den erfahrenen Ninja des Dorfes. Doch auch ihre Stärke macht die Jinchuriki zu einer exzellenten Kandidatin für den Nahkampf. Teils durch Training, teils durch die ungeheuren Kräfte des vierschwänzigen Affen, hat Shirona eine recht hohe körperliche Stärke erlangt, mit der sie ziemlich Schaden anrichten kann. Die Kunoichi ist aber nicht nur stark in der offensive, auch die defensive ist ziemlich gut drauf. Shirona kann deutlich mehr als gewöhnlich einstecken, Schläge die eine normale Person ausknocken würden, werden von ihr mit einem Lächeln begrüßt, allgemein reagiert ihr Körper auf Verletzungen nicht so intensiv wie normal. Heißt auf gut deutsch, blaue Flecken sind eine Seltenheit, einen Knochen hat sie sich noch nie gebrochen. Zuletzt ist da noch der Punkt mit dem Yonbi. Über ein jahrelanges, intensives Training hat die Kunoichi eine enge Partnerschaft mit dem Affen geschlossen, die darin resultiert, dass die beiden eine Einheit bilden, und Shirona nahtlos zwischen ihren Kräften, und denen des Affen wechseln kann.

Ninjutsu 3
Taijutsu 3
Stärke 2
Konstitution 2
Kontrolle über Yonbi 9999

Mittelfeld:
Im Mittelfeld finden wir jene Punkte, die weder in den Stärken, noch in den Schwächen stehen. Klingt logisch? Absolut! Bei Shirona landet nicht vieles im Mittelfeld da sie sich selbst recht spezialisiert hat, und daran arbeitet alle Sachen die wichtig für sie sind, wirklich gut zu beherrschen. Die Chakramenge ist da jedoch eine Ausnahme, denn an der kann sie nichts mehr ändern. Durch den Yonbi hat sie an diesem Punkt jedoch einen guten Vorteil, da sie im Notfall sein Chakra nutzen kann. Ein weiterer Punkt, an dem Shirona noch arbeitet ist ihre Geschwindigkeit, die absoluter Standart ist. Sie bewegt sich schnell, reagiert gut, doch ist dies eben nichts wirklich besonderes. Ebenso sieht es mit ihrer Ausdauer aus. Stundenlang wandern, kämpfen und trainieren, alles kein Problem, aber etwas wirklich besonderes ist sie diesbezüglich nicht.

Chakramenge
Geschwindigkeit
Ausdauer


Schwächen:
Kommen wir zu den Dingen in denen Shirona wirklich schlecht ist. Wer sowohl Ninjutsu, als auch Taijutsu wirklich gut kann, muss in der Schule wohl oder übel in den Genjutsustunden geschwänzt haben, und so ist es kein Wunder, das Shirona eine echte Nullnummer im Bereich der Illusionen ist. Ähnlich sieht es bei ihr im Waffenkampf aus. Warum einem Gegner das Messer in die Fresse schlagen, wenn es auch die eigene Faust sein kann? Absolut unverständlich. Der nächste Punkt wäre die Sache mit der Chakrakontrolle, die bei Shirona auch ziemlich grottig ist. Sie braucht einfach viel zu viel Chakra für die meisten Dinge, da sie das richtige Verhältnis nicht hinbekommt. Damit hatte sie schon immer Probleme, und es wird vermutet das es sich hierbei um ein Problem mit ihrem Siegel handelt, und demnach irreparabel ist. Die Jinchuriki neigt in Kämpfen dazu, ziemlich rücksichtlos zu sein, sei es das sie einen Angriff mal einsteckt, oder einfach nicht auf ihre Umgebung achtet und Kolleteralschäden eben akzeptiert. Das macht sie auch zu einer schlechten Teamkämpferin, denn auch ihre Partner sind nicht wirklich vor ihr sicher, wenn sie richtig in der Hitze des Gefechts steckt. Das passiert leider viel zu häufig, denn obendrauf ist Shirona auch einfach zu provozieren. Vor allem ihre Haare sind ein Punkt, bei dem sie echt in Rage gerät, und schnell einen Kampf anfängt. Das ist natürlich oft nicht von Vorteil.

Genjutsu 3
Waffenkampf 3
Chakrakontrolle 2
Rücksichtslos 1
Teamkampf 1
Leicht zu verärgern/provozieren 1


Inventar:
[x] Shirona trägt absolut immer ihre beiden Armreifen Funen (dt. Flammensturm) mit sich, denn sie bilden einen Hauptbestandteil ihrer Ausrüstung. Mit einer einfachen Bewegung, und einem kurzen Chakraimpuls, sind die Armreifen in der Lage sich auszufahren, und ihren Unterarm bis zu den Ellebogen zu bedecken. Die beiden Armreifen wurden extra für sie, und ihr Yonbichakra angefertigt, und besitzen eine gewisse Affinität dazu. Wenn sie ausgefahren sind, erlauben die Armreifen, die dann eher Armschoner sind, es ihr, mittels einer Schlagbewegung Youtonchakra zu verschießen, dazu jedoch in der Fähigkeitenliste mehr. Funen sind aus einem seltenen Material gefertigt, von dem man sagt der Yonbi selbst hätte daran mitgewirkt, und daher beinahe unzerstörbar. Es ist mit ihnen ohne weiteres Möglich auch ein sehr scharfes Schwert zu blocken.

[x] Als Teil ihrer Missionsausrüstung trägt die Kunoichi genügend Rationen für vier Tage, Wasser für zwei Tage sowie ein Wurfzelt mit sich.

Spezialausbildung:
Als Jinchuriki hat Shirona eine langfristige Ausbildung genossen, in der sie den vierschwänzigen Affen kennengelernt hat, und mit ihm eine Partnerschaft schloss. Aufgrund dieser Partnerschaft, ist sie in der Lage die Kräfte des Yonbi zu nutzen, ohne in Gefahr zu laufen das der Affenkönig die Kontrolle an sich reißen würde.




» Datenbank




Ziele:
I'm a thrill-seeker. I want to travel around the world and get wrapped up in as many crazy adventures as I can. And if I help people along the way, then that's even better. It's a win-win, y'know?

Dieser Satz beschreibt Shironas Ziele und ihr Nindo unglaublich gut. Sie ist immer auf der Suche nach Action, nach verrückten Abenteuern und Missionen, egal wohin es sie führt, und wenn sie dabei noch etwas gutes für andere Menschen machen kann, dann ist es noch umso besser.

Biographie:
[- 26 Jahre] Shirona wird im Krieg geboren, und als Ersatzgefäß für den Yonbi auserwählt, der zuvor gestohlen wurde
[- 24 Jahre] Der Affenkönig versucht erste Kontakte zu dem Kleinkind
[- 20 Jahre] Shirona geht auf die Kontaktversuche ein, die beiden sprechen das erste mal miteinander
[- 19 Jahre] Die Jinchuriki kommt in die Akademie und zeichnet sich bereits dort mit guten Nahkampffähigkeiten aus
[- 18 Jahre] Shirona beginnt das Spezialtraining mit dem Yonbi
[- 15 Jahre] Die Kunoichi schließt die Akademie ab
[- 13 Jahre] In der ersten Chuninprüfung, die Shirona ablegt scheitert sie in den Tunierkämpfen an einem Genjutsuka
[- 11 Jahre] Nach der Chuninprüfung wird Shirona im als neue Chunin auserwählt
[- 08 Jahre] Shirona wird 18 und beendet offiziell das Spezialtraining als Jinchuriki
[- 07 Jahre] Der Yonbi und Shirona schließen eine enge Partnerschaft und besiegeln damit ihre Freundschaft
[- 05 Jahre] Einziger Zwischenfall mit dem Yonbi, der Shirona während einer Mission retten muss, anschließende Rehabilitierung
[- 04 Jahre]  Shirona setzt die volle Form des Yonbi bewusst gegen einen Nukenin ein, ist jedoch vollkommen bei Bewusstsein und kann diese Kräfte kontrollieren
[- 03 Jahre] Die Jinchuriki wird offiziell in den Status einer Special Jonin erhoben
[- 01 Jahre] Auf einer Mision begegnet Shirona zwielichtigen Gestalten, die sie Gefangennehmen wollten
[RPG START]


Multiaccount:
EA!

Schreibprobe:

Vielleicht war es Zufall gewesen, dass Kiryu Masaru mitten in der Nacht auf dem Marktplatz der Stadt war, vielleicht war es Schicksal gewesen, seinen heißgeliebten Schal dort zu verlieren. Kaum hatte er ihn wiedergefunden und sich umgebunden begann der Angriff und eine Gestalt ganz in Schwarz war ihm über den Weg gelaufen. Die Muskeln des Jinchurikis hatten sich angespannt, in der Ferne waren Explosionen zu vernehmen, sie waren recht dezent, hörten sich nicht so an als würden sie viel Zerstörung anrichten. Masaru war ein wenig erleichtert das ausgerechnet er einen dieser Angreifer zu fassen bekam. Was wäre wohl passiert, wenn er nicht hier gewesen wäre? Er wollte es sich so genau garnicht ausmalen. Der Jonin spitzte die Ohren als die Gestalt zu sprechen begann, nachdem sie ihm mit ihrer Gestik zeigte zu schweigen. Woher kannte diese Person ihn? War es jemand aus dem Dorf? Oder war er gar über die Grenzen Konohagakures hinaus bekannt? Leise begann er zu sprechen, genau so das die vermummte Gestalt ihn hören würde, seine Stimme war hart, unnachgiebig und zeigte von Entschlossenheit. " Ich werde dich keinesfalls durchlassen, und wenn ich dir dafür alle Knochen brechen muss. Ich kann nicht zulassen, das Abschaum wie du diesem Dorf etwas antun, während unsere Hokage abwesend ist. " Er ballte seine Hände zu Fäusten und verengte die Augen. " Mai würde Barbeque aus dir machen, wenn sie gerade hier wäre, aber du musst wohl mit dem anderen Feuerteufel hier Vorlieb nehmen! " Quasi auf Kommando entzündeten sich seine Fäuste und tauchten die Szenerie in ein sanftes Licht. Masaru würde vorsichtig sein müssen, um die vielen Stände nicht zu beschädigen, und tatsächlich wäre es ihm zuwieder die Anwohner aus ihrem Schlaf zu wecken. Durch den Tod seiner Freundin, durch das Verschwinden der Hokage war Masaru erwachsener geworden, auch der Beginn des Bijoutrainings hatten dazu beigetragen das Masaru reift. Natürlich würde er immer der chaotische Muntermann bleiben, aber er hatte gelernt das es Situationen gab, in denen anderes Verhalten angemessen war. " Ich fordere dich hiermit auf das Dorf umgehend zu verlassen. Wenn du jetzt abhaust lass ich dich laufen. " Der Jinchuriki folgte dem Blick der Gestalt gen Hokagefelsen, leise knackten seine Fingerknochen. Niemals wäre er auf die Idee gekommen das er hier Mai gegenüberstände, wie denn auch? Mai war für ihn die Verkörperung der Hokage Konohagakures, unter keinen Umständen würde diese sich gegen das Dorf wenden, und es in einer Nacht und Nebelaktion angreifen. Wie das Schicksal eben so spielte, nicht wahr?




Zuletzt von Tanaka Shirona am Fr Dez 25, 2015 10:24 am bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tanaka Shirona

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 24.12.15

BeitragThema: Re: [fertig][Kumogakure][Special Jonin][Yonbi Jinchuriki] Tanaka Shirona   Fr Dez 25, 2015 7:47 am


Yonbi

no Oozaru


I am the Handsome Monkey King of the Water Screen Cave; the King of the Sage Monkeys, bestowed with the Dharma name of Son by the Sage of the Six Paths. I am Son Gokū, the Great Sage Equalling Heaven hoohoohooooo!!"


» Basisinformationen



Bild:



Aussehen: Der vierschwänzige Yonbi nimmt die Gestalt eines riesigen Gorillas an, der mit seiner Größe keinem der anderen Bijuu nachsteht. Der König der Affen ist locker so groß wie ein Einfamilienhaus. Seine grünliche Haut ist zu großen Teilen von rotem Fell bedeckt, seine Augen haben gelbe Iriden und an seinen Schwänzen hat er gelbliche Stacheln. Seine beiden oberen Eckzähne sind unglaublich lang und ragen aus seinem geschlossenen Mund, ungefähr bis auf die Höhe seines Kinns, und auf seinem Kopf trägt er zwei Hörner, die er selbst als die Krone des Affenkönigs bezeichnet. Son Goku besitzt keine Zunge, dafür aber ein Loch aus dem er Lava spucken kann.


Name:Der wahre Name des Yonbi no Oozaru lautet Son Goku, und wurde ihm vor langer Zeit vom Sage der Sechs Pfade verliehen.



Geschlecht: Son Goku ist ein männlicher Gorilla.



Aufenthaltsort/Wohnort: Zur Zeit wohnt der riesige Gorilla in der jungen Frau Tanaka Shirona, in der er versiegelt wurde.



Familie: Son besitzt acht Geschwister, mit denen er eigentlich ein recht gutes Verhältnis besitzt. Durch die Distanz zwischen den verschiedenen Gefäßen, kommt es aber selten dazu, das er und seine Geschwister miteinander Kontakt haben. Die Namen seiner Geschwister lauten Shukaku, Matatabi, Isobu, Kokuo, Saiken, Chomei, Gyuki und Kurama. In ihrer Mitte nimmt er den Platz des viertstärksten ein, wenn man Kuramas Theorie glaubt, die Anzahl der Schwänze sei ein Indikator für die Stärke. Glücklicherweise ist es ihm möglich via Telepathie in Kontakt mit ihnen zu bleiben.




» Special







Persönlichkeit: Als König der Affen ist Son ein besonders stolzes Wesen und kann es nicht leiden einfach als "Vierschwänziger" bezeichnet zu werden. Er hat einen Namen, und der sollte seiner Meinung nach auch genutzt werden. Son hat eine ganze Zeit lang Menschen absolut gehasst, bis er nach einer Begegnung mit dem Helden Naruto Uzumaki eingesehen hat, das es auch Menschen auf der Welt gibt, die in Ordnung sind. Seitdem lebt der Affenkönig ein Leben, in dem er versucht den Jinchuriki, in dem er versiegelt ist, einzuschätzen, und zu prüfen. Er zeigt denjenigen, die seine Prüfung bestehen großen Respekt und verhält sich sehr freundschaftlich. Yonbi ist außerdem sehr abenteuerlustig, er prahlt gerne mit seiner Stärke und seiner Intelligenz, von der er behauptet das sie größer sei als die der Menschen.


Beziehungen:

[x] Seine Geschwister sieht Son leider viel zu selten, auch wenn er über Telepathie den Kontakt zu ihnen halten kann. Diese Art der Kommunikation ist jedoch etwas ganz anderes, als wirklich miteinander reden zu können, und je näher die Wirte sich sind, desto besser kann er mit den anderen acht reden.

[x] Roshi war der letzte Jinchuriki, bevor der dritte Ninjaweltkrieg einsetzt, in dem Son versiegelt war, und der Affe hat es gehasst. Bis zu den letzten gemeinsamen Augenblicken, weigerte sich Roshi den Affen mit seinem Namen anzusprechen.

[x] Naruto Uzumaki war eine Person, der Son Goku einen großen Respekt erwiesen hat. Zusammen mit ihm und seinen Geschwistern kämpfte er einst gegen Madara Uchiha.

[x] Hagoromo Ōtsutsuki, sozusagen der Vater der neun geschwänzten Bestien, ist eine der wenigen Personen, denen Yonbi einen großen Respekt entgegenbringt.

[x] Shirona Tanaka ist die aktuelle Jinchuriki des Affenkönigs, und die erste seit einigen Generationen, die es geschafft hat die harte Schale des Vierschwänzigen zu durchdringen. Die beiden verstehen sich blendend und teilen eine innige Freund-, und Partnerschaft.


Besonderheiten:
Son Goku ist, entgegen des allgemeinen Glaubens, der körperlich Stärkste der neun Bestien, und ist sogar in der Lage seinen Bruder Gyuki, den Achtschwänzigen, zu heben und zu werfen. Yonbis Hauptmerkmal ist das Element Yoton, das ihm ermöglicht Katon und Doton zu verbinden, und Lava zu erschaffen. Damit kennt sich Son absolut wunderbar aus. Außerdem ist Son Goku absolut immun gegen Hitze und Feuer, und gibt diese Eigenschaft auch an Shirona weiter.





» Das Siegel



Seal:



Seelenversteck:
Bei Son Gokus Seelenversteck handelt es sich um einen weitläufigen Gebirge Komplex. Mitten im Gebirge gibt es ein riesiges Plateau, auf dem ein Wald steht. In der Mitte dieses Waldes sitzt Son Goku, und tobt vor sich hin, oder faulenzt einfach. Auf diesem Plateau kann sich der Affe vollkommen frei Bewegen, und je nach Stimmungslage kann es sein das der Wald brennt, vollkommen heruntergebrannt ist, oder sich in einen See aus Lava verwandelt hat.



» Fähigkeiten




Beherrschung:
Shirona hat es, nach langjährigem Training geschafft, die verschiedenen Stufen des Affengewands vollkommen zu meistern und nach belieben zwischen ihnen hin und her zu wechseln. Doch nicht nur das! Die Jinchuriki ist eine Partnerschaft mit Son eingegangen, und im Zuge dessen kann sie den Platz mit dem Affenkönig tauschen und seine vollkommene Form nutzen. Dabei kann sie entweder die komplette Kontrolle behalten, oder aber dem Vierschwänzigen die Kontrolle überlassen. Das beste daran ist: durch die Partnerschaft sind die meisten Nebenwirkungen des Affengewandes abgeschwächt, und sie läuft nicht in Gefahr in Formen zu gehen, in die sie nicht will.


Stufen:

Shironas Prä-Form
Keine wirkliche Form im Sinne des Chakramantels, und doch gehört es hier in diese Sektion. Seitdem Son und sie eine feste Partnerschaft haben, passiert es oft, das sie ganz unterbewusst von seinem Chakra gebrauch macht. Dies äußert sich darin, das sie rote Augen bekommt, wenn sie wütend ist, und das ihr Haar von einem leichten Chakramantel umgeben wird, der so aussieht als würde ihr Haar brennen. Als Meisterin in dem Bereich, ist es ihr jedoch auch möglich das ganze bewusst herbeizurufen.

Chakramantel des Affenkönigs
Indem ein Jinchuriki einfach nur auf die Kräfte des Bijuu zugreift, ist der einfache Chakramantel oft die anfängliche Transformation. Eine Schicht aus roten, wabrigen Chakra gewährt eine Verbesserung von Kraft und Schnelligkeit, kleine Wunderen schließen sich wie von selbst und das Chakra der Bestie ergänzt das des Wirts, womit dieser in der Lage ist auf einen Teil der Chakrareserven des Bijuus zurückzugreifen. Bereits in dieser anfänglichen Form ist der Jinchuriki in der Lage Schockwellen durch einfache Schläge oder Gebrüll zu erschaffen, im Austausch erfährt er einige körperliche Veränderungen: die Eckzähne wachsen, ebenso wie die Fingernägel, und die Augen nehmen eine andere Farbe an. In Yonbis Fall werden die Augen der Jinchuriki erst einmal rot.

Version 1
Version 1, oder was man auch als das Chakragewand bezeichnet, formt einen dichten Mantel aus Chakra um den Jinchuriki.
Die Abschirmung eine transparente rote mit Bläschen von Chakra (erinnert siedender Flüssigkeit) Bilden entlang, bietet einen Grad der physikalischen Schutz, sondern kann auch den Benutzer zu schaden, wenn zu einem gewissen Ausmaß eingesetzt. Die körperlichen Veränderungen in der anfänglichen Transformation erlebt immer deutlicher in Version 1 bildet. Diese Ummantelung, die den Wirt vage umfasst, ähnelt der Bestie, die in ihm versiegelt ist. Rote Pfoten aus Chakra formen sich um die Hände, im Falle von Yonbi bilden sich auch kleine Chakrahörner an Shironas Stirn. Das Chakra ist formbar und ist auch außerhalb des direkten Umfeldes des Jinchuriki in der Lage zu agieren, und seine Reichweite zu erhöhen. Ein Schlag der eigentlich danebengeht, kann durch das dichte Chakra doch treffen, Arme aus Chakra können benutzt werden um mit der Umwelt zu interagieren. Die maximale Anzahl an Schwänzen, die gebildet werden kann, ist gleich der Anzahl der Schwänze, die der Bijuu besitzt. Diese Schwänze können ähnlich mit der Umgebung interagieren, wie die zuvor erwähnten Arme, generell versteht sich das Chakra als eine Erweiterung des Körpers. Für jeden erzeugten Schwanz gewinnt der Jinchuriki schrittweise größere Menegen Geschwindigkeit, Kraft und Chakra.

Die Quelle des Chakras, unterscheidet sich je nach Benutzer. Jinchuriki die nicht gelernt haben wie sie ihren Bijuu kontrollieren, können diesen Vorgang nicht selbst steuern: die geschwänzte Bestie steuert das Chakra und schadet damit tendenziell dem Jinchuriki und umliegenden Personen. Personen in der Nähe scheinen leichte, körperliche Beschwerden und ein generelles Unwohlsein zu erleben, diejenigen die in Kontakt mit dem Gewand kommen, erleiden schmerzhafte Verbrennungen. Auch der Jinchuriki selbst erfährt starke Schäden, die teilweise dafür sorgen das ganze Körperteile nicht mehr nutzbar sind. Diese Art des Chakramantels nimmt in der Regel durch wachsende Wut zu, oder dadurch das das Siegel, welches den Bijuu hält, schwächer wird. Je mehr Kontrolle die Bestie erhält, desto mehr Schwänze bilden sich. Der Jinchuriki wird zunehmend animalischer und aggressiver, vorteilhaft ist jedoch das das Gewand auch auf Gefahren reagieren kann, denen sich der Wirt gar nicht bewusst ist.

Jinchuriki, die gelernt haben mit ihrem Bijuu umzugehen, sind in der Lage Version 1 zu nutzen, ohne selbst körperliche Schäden davonzutragen, doch auch sie werden unterbewusst animalischer und aggressiver da sie dem Einfluss des Chakras nicht vollkommen entgehen können. Die Veränderung in diese Richtung ist jedoch deutlich geringer, als bei unbewussten Anwendern. Ein gelernter Anwender ist mit dem Chakramantel sogar in der Lage Techniken abzuwenden, die für normale Shinobi tödlich enden würden, wie zum Beispiel Amaterasu.


Version 2
Version 2 ist der Zustand, in dem das Chakra des geschwänzten Biestes eine humanoide Form annimmt, und sich nicht als Mantel über die Haut des Anwenders legt, sondern mit der Haut und dem Blut verschmilzt, als wäre es eine Art Endoskelett. Eine dunkelrote, beinahe schwarze Schicht aus Chakra umhüllt den Jinchuriki, und gibt keinen Blick auf seine menschliche Gestalt frei. In Version 2 ähnelt der Jinchuriki immer mehr dem Bijuu, der in ihm versiegelt ist, er wird sozusagen zu einer physischen Manifestation des Biestes. Muskelmasse wird erhöht, spezifische Attribute wie Hörner und Ohren werden klar definiert.

Das nutzen von Version 2 erzeugt eine große Menge Energie, und jedes Mal wenn ein Jinchuriki diese Formen nutzt, entsteht eine gewaltige Schockwelle, je nach Schwanzstufe, die ihn schließlich in einem Krater stehen lässt. Stärke und Geschwindigeit werden wie zuvor erhöht, das Gewand ist weiterhin eine zuverlässige Form der Abwehr von Angriffen und ist in dieser Form noch dichter. Auch die Fähigkeit, Arme aus Chakra zu erschaffen ist noch vorhanden. Es ist sogar möglich, das Knochen gebildet werden, und der Jinchuriki tatsächlich die Form eines Skelett-Bijuus annimmt. Das Skelett lässt sich von gelernten Anwendern auch bewusst bilden, auch in Teilen, um beispielsweise einer Kopfnuss mit dem Schädel des Bijuus besonders viel Stärker zu verleihen. Mit Fortschreiten in den Schwanzstufen, bildet sich jedoch immer weiter die komplette Skelettstruktur des Bijuus, selbst Muskeln werden aus Chakra gebildet und der Jinchuriki wird dem versiegeltem Biest immer ähnlicher.

Die meisten Jinchuriki, gelangen das erste mal in eine Version 2 Schwanzform, wenn sie absolut die Kontrolle verlieren, und der Bijuu immer weiter die Kontrolle übernimmt. Ist dies der Fall, ist das für den Wirt selbst sehr schädigend, da die Ständige Vermischung von Chakra, Blut und der Haut des Anwenders diesen stark beansprucht und die Lebensspanne verringert. Auch die Fähigkeitt klar zu denken, wird dem Jinchuriki in dieser Form genommen, er weiß nicht mehr von Freund und Feind zu unterschätzen und greift an wen er kann. er gerät förmlich in eine riesige Rage. Ein Jinchuriki, der gelernt hat die Formen von Version 2 zu kontrollieren, ist in der Lage auf alle Vorteile zuzugreifen, und nur einen einzigen Nachteil aus der Sache zu ziehen, und zwar der verringerten Lebensspanne, die daraus resultiert das in dem Prozess des Chakragewands ständig Zellen zerstört und wieder neu gebildet werden.


Teilweise Transformation
Anbstatt sich vollständig in den jeweiligen Bijuu zu verwandeln kann ein Jinchuriki die Transformation auf bestimmte Körperteile begrenzen. Statt als eine Art Chakramantel zu erscheinen, ähneln diese Teile voll und ganz den entsprechenden Körperteilen des Bijuus. Dabei ist es egal ob es sich nur um die Schwänze, Hörner oder gar Flügel handelt. Um diese teilweise Transformationen nutzen zu können, muss man vollständig die Kontrolle über die Fähigkeiten des Bijuus besitzen.

Tailed-Beast-Mode
Im Prinzip kann jeder Jinchuriki vollständig das Bijuu, das in ihnen versiegelt ist, befreien indem sie das Siegel in ihrem Inneren lösen, und die Kontrolle vollkommen der Bestie überlassen. Daraus ergibt sich jedoch der Tod des Jinchuriki. Der Tailed Beast Mode, auch als Vollständige Transformation bezeichnet, ist der Weg um dies zu verhindern, und trotzdem auf die volle Kraft des Bijuus zuzugreifen. Dieser Schritt ist nur Anwendern offengelegt, die sich absolut mit ihrem Bijuu verstehen, und es erlaubt dem Jinchuriki zu einer exakten Kopie der geschwänzten Bestie zu werden. Wenn gewünscht, kann der Wirt die Kontrolle auch an den Bijuu übergeben, oder im fliegenden Wechsel mit ihm arbeiten.

In dieser Form stehen dem Jinchuriki alle Mittel zur Verfügung, die dem Biest zur Verfügung stehen würde, wäre es frei. Die meisten Dörfer verbieten die Verwendung dieser Form, außer unter stark regulierten Umständen, denn es wäre ein leichtes für ein solches Monster ein ganzes Dorf dem Erdboden gleich zu machen. Die gefährlichste Waffe, in dieser Form, ist das sogenannte Bijuudama. Sollte es sich bei dem Jinchuriki um einen Anwender des Senjutsu handeln, ist es außerdem unglaublich einfach Senchakra in dieser Form zu sammeln.




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tanaka Shirona

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 24.12.15

BeitragThema: Re: [fertig][Kumogakure][Special Jonin][Yonbi Jinchuriki] Tanaka Shirona   Fr Dez 25, 2015 9:57 am

[bingobook]

Name: Tanaka Shirona
Alter: 26
Größe: 173 cm
Geburtsort: Dorf in Kaminari no Kuni
Wohnort: Kumogakure no Sato
Niveau: S
|Ninja-ID: 234-42131784-01
Clan: -
Elemente: Katon, Doton, Youton
Spezialität: Jinchuriki des Yonbi no Oozaru, Spezialistin in Nintaijutsu
Fähigkeiten: Scheint Kontrolle über Bijuu zu besitzen, in der Lage gegen mehrere hochrangige Shinobi zu bestehen
|Status: wird Gesucht
Kopfgeld: Wird von den Admin/Kage festgelegt
Gesucht in: Iwagakure, Konohagakure
Bisherige Verbrechen:
Diebstahl des Yonbi no Oozaru
Zerstörung von Militärstützpunkten in Hi no Kuni sowie Tsuchi no Kuni
Mutwillige Zerstörung von Reichseigentum
Mutwillige Zerstörung von Teilen Iwagakures
Mord an mehreren hochrangigen Shinobi
Falls ID 01 gewählt wurde. Grund, wieso nur lebendig: Bijuu soll extrahiert werden können, Geheimwissen soll im Verhör gewonnen werden[/bingobook]


Zuletzt von Tanaka Shirona am Fr Dez 25, 2015 11:59 am bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tanaka Shirona

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 24.12.15

BeitragThema: Re: [fertig][Kumogakure][Special Jonin][Yonbi Jinchuriki] Tanaka Shirona   Fr Dez 25, 2015 10:11 am

Ich bin fertig, und bereit zur Bewertung
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 152
Anmeldedatum : 26.07.13

BeitragThema: Re: [fertig][Kumogakure][Special Jonin][Yonbi Jinchuriki] Tanaka Shirona   Fr Dez 25, 2015 11:40 am

Soo also hab mir alles angesehen und finde an sich nichts mehr was mir nicht gefallen würde (=

Einzige Bitte die ich hätte wäre, das du den Bingo Book Eintrag noch aus dem Code raus nimmst ;D dann ist alles perfekt^^
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://snu-naruto.forumieren.com
Tanaka Shirona

avatar

Anzahl der Beiträge : 10
Anmeldedatum : 24.12.15

BeitragThema: Re: [fertig][Kumogakure][Special Jonin][Yonbi Jinchuriki] Tanaka Shirona   Fr Dez 25, 2015 11:59 am

done
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 152
Anmeldedatum : 26.07.13

BeitragThema: Re: [fertig][Kumogakure][Special Jonin][Yonbi Jinchuriki] Tanaka Shirona   Fr Dez 25, 2015 12:26 pm

Angenommen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://snu-naruto.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: [fertig][Kumogakure][Special Jonin][Yonbi Jinchuriki] Tanaka Shirona   

Nach oben Nach unten
 
[fertig][Kumogakure][Special Jonin][Yonbi Jinchuriki] Tanaka Shirona
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Keinen Ausweg mehr..
» Feuersterns Mission
» Special Warriors
» Milla jovovich (ich noch nicht fertig )
» Naomi Sasuno [Fertig]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Shinobi no Ummei :: Eure eigene Geschichte :: Angenommenes :: Angenommene Charaktere :: Kumo-
Gehe zu: